14 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Polizei klärt Einbruchsserie auf

Täter kamen übers Dach Polizei klärt Einbruchsserie auf

Der Polizei ist es in den vergangenen Tagen gelungen, eine Serie von schweren Diebstählen aus verschiedenen Verbrauchermärkten aufzuklären, bei denen die Täter zuvor überwiegend über das Dach gewaltsam in die Gebäude eingedrungen waren.

Voriger Artikel
Wie teuer werden die Kita-Plätze?
Nächster Artikel
B432 wird zur Baustelle

Intensive Ermittlungen der Kriminalinspektion Bad Segeberg haben in den vergangenen Tagen zu zwei Festnahmen in Heide im Kreis Dithmarschen und in Henstedt-Ulzburg im Kreis Segeberg geführt.

Quelle: Imke Schröder (Archiv)

Bad Segeberg. Intensiv geführte Ermittlungen der Kriminalinspektion Bad Segeberg haben in den vergangenen Tagen zu zwei Festnahmen in Heide im Kreis Dithmarschen und in Henstedt-Ulzburg im Kreis Segeberg geführt. Mitte vergangener Woche ertappten Polizeibeamte des Polizeireviers Heide einen 65-Jährigen auf frischer Tat. Der Mann aus Hamburg hatte die Eingangstüren eines Baumarktes in der Stadt mit einem Stein eingeschlagen und hochwertige Elektrowerkzeuge auf insgesamt fünf Schubkarren abtransportiert. Beim Verladen des Diebesgutes stoppten die Polizisten den Mann, nahmen ihn fest und führten ihn nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel noch am selben Abend einem Haftrichter in Neumünster vor, welcher einen Haftbefehl erließ.

Im weiteren Verlauf erließ das Amtsgericht Neumünster wegen des dringenden Tatverdachts und Wiederholungsgefahr einen zweiten Haftbefehl gegen einen 50-jährigen Mittäter, ebenfalls aus der benachbarten Hansestadt. Polizeibeamte aus Henstedt-Ulzburg nahmen den Mann am selben Abend im Stadtgebiet fest und verbrachten ihn in das Polizeigewahrsam, ehe ein Haftrichter beim Amtsgericht Neumünster am Folgetag den Haftbefehl verkündete.

Die beiden festgenommenen Männer befinden sich derweil in Untersuchungshaft. Ihnen wird eine Einbruchsserie von mindestens zehn Taten vorgeworfen, wobei insbesondere Zigaretten im Fokus der vermeintlichen Diebe standen. Im Rahmen von Durchsuchungen stellten die Kriminalbeamten in großem Umfang Beweismittel sicher. Darüber hinaus arbeitet die Polizei weiterhin akribisch an der Auswertung von Spuren einer Vielzahl von Tatorten.

Die bislang konkret festgestellten Tatorte befinden sich in Leck, Husum, Heiligenhafen, Oldenburg i.H., Heide, Neumünster, Bad Bramstedt, Reinbek, Cuxhaven und Perleberg. Die Straftaten ereigneten sich allesamt seit Dezember 2014 bis zum Zeitpunkt der Festnahmen am 10. August diesen Jahres. Die Ermittlungen zu weiteren Einbrüchen im gesamten norddeutschen Raum dauern an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3