16 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
Von Shakespeare nicht abgeschreckt

Bad Segeberg Von Shakespeare nicht abgeschreckt

Ein Stück von Shakespeare? Mit Reimen und Worten, die irgendwie aus der Mode sind? Genau darauf hatten Jugendliche der Schule am Burgfeld in Bad Segeberg richtig Lust: Sie bringen den „Sommernachtstraum“ auf die Bühne. Am 14. März, 15. März, und 16. März ab 19.30 Uhr zeigt die Gruppe ihre Version von Shakespeares Komödie.

Voriger Artikel
CDU-Fraktionschef tritt zurück
Nächster Artikel
Zwei Albaner festgenommen

Mit einer Wunderblume will Oberon (Edi Sheqiri) Titania (liegend: Emma Stoffers) verzaubern. Puck (Ole Saggau) schaut gespannt zu, eine Elfe (Sophie Kruse) schläft zu Titanias Füßen.

Quelle: Gisela Krohn

Bad Segeberg. Seit Sommer arbeitet das Team aus 44 Neunt- und Zehntklässlern schon an der Ausarbeitung des Stücks, hatte dabei auch professionelle Unterstützung von einem Schauspieler und einer Choreografin und bringt nun das Ergebnis vor ein großes Publikum.

 „Ich hatte ihnen fünf verschiedene Stücke zur Auswahl angeboten, auch moderne – aber sie wollten diesen Klassiker“, berichtet Lehrerin Regina Otto-Gerull. Sie ist Leiterin des Theaterprojekts. Heutzutage wirke antiquierte Sprache und eine Handlung, die schon vor Jahrhunderten erdacht worden ist, wohl doch nicht grundsätzlich abschreckend auf junge Leute.

 Doch die moderne Bearbeitung des Stücks wechselt immer wieder in aktuelle Sprache über. So antwortet Titania etwas genervt: „So’n Quatsch! Halt doch deine Reden im Zaume.“

 Nicht alle Jugendlichen stehen dabei im Rampenlicht. Die Gruppe Bühne/Technik sorgt für Aufbauten sowie Kulissen, auch für die Musik sind Schülerinnen und Schüler verantwortlich, die beispielsweise Instrumentalstücke mit entwickelt haben.

 Die Kostüme wurden im Fach Textil selbst genäht. Neuanfertigungen oder Umänderungen an vorhandenen Kleidungsstücken kommen genau so vor wie die Idee, aus einem mit Ziegelsteinen bedruckten Stoff einfach eine Mauer zu gestalten.

 Wie Titania und Oberon, Theseus, Lysander, Hermia, Puck und all die anderen im bunten Reigen der Ereignisse in dieser düsteren Welt agieren, lohnt sich anzusehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3