19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Ein Jahr lang: Jeden Tag Kultur

Bad Segeberg kultourt Ein Jahr lang: Jeden Tag Kultur

Auf der Internetseite mehren sich die Termine rund um die Kultur in der Kreisstadt – Organisator Detlef Dreessen ist zufrieden mit dem Start von „Bad Segeberg kultourt“. Das Ziel: Veranstaltungen möglichst an jedem der 366 Tage.

Voriger Artikel
Sangesfreude machte Geld locker
Nächster Artikel
Mutmaßlicher Serienräuber festgenommen

Sparkassen-Filialdirektor Stefan Diephaus (links) überreichte eine Spende in Höhe von 366 Euro an „Bad-Segeberg-kultourt“-Initiator Detlef Dreessen.

Quelle: Patricia König

Bad Segeberg. Zusammen mit anderen Kulturschaffenden und Veranstaltern hat der Sänger und Journalist der Segeberger Zeitung die Gemeinschaftsaktion „Bad Segeberg kultourt“ auf den Weg gebracht. Das Ziel ist, an jedem der 365+1 Tage des (Schalt-)Jahres möglichen Besuchern „ein Stück Kultur“ aus Musik oder Theater, Tanz oder Literatur, bildender Kunst oder anderen Sparten zu bieten.

 Alle, die eine Kulturveranstaltung in Stadt Bad Segeberg anmelden möchten, erhalten über die Website www.bad-segeberg-kultourt.de von den Koordinatoren einen kostenlosen Zugang zu einer Datenbank, in der sie ihr Angebot eintragen können. So soll ein Veranstaltungskalender rund um das Kunst- und Kulturangebot in Bad Segeberg entstehen.

 „Das kostet natürlich auch Geld“, erklärt Initiator Dreessen. Deswegen sind ihm Spenden willkommen. So auch die 365+1 Euro, die Stefan Diephaus, Filialleiter der Sparkasse Südholstein an der Oldesloer Straße, jetzt an den Bad Segeberger überreichte. Diephaus hatte auf der Jahresversammlung des Kulturforums, dessen Vorsitzender er ist, von der Aktion erfahren, als Dreessen sie vorstellte.

 Seither hat sich schon einiges getan. „Seit die Seite am 2. November freigeschaltet wurde, sind mittlerweile über 100 Kulturangebote eingestellt worden“, erklärte Dreessen und bedankte sich bei Filialleiter Diephaus für die Spende. Mit dem Geld von der Sparkasse soll unter anderem die Online-Plattform finanziert werden. Um zu viele Doppeltermine an einem Tag zu vermeiden, bitten die Koordinatoren alle Kulturschaffenden und Veranstalter, sich möglichst schnell auf der Internetseite zu orientieren.

 Doch Dreessen lädt auch jeden Bad Segeberger, der für seine Heimatstadt werben möchte, dazu ein, auf seiner eigenen Homepage auf die Aktion aufmerksam zu machen. Dafür kann seit einigen Tagen ein Logo, das mit einem Link kombiniert ist, heruntergeladen werden. Facebook-Freunde können die Seite zudem mit „Gefällt mir“ kennzeichnen und teilen.

 Gemeinsam mit Heimatforscher Peter Zastrow arbeitet Dreessen an einer Ausstellung samt Broschüre über die Bad Segeberger Kulturszene, um sie in Fotos und Kurzdarstellungen vorzustellen. Das Projekt wird jedoch noch einige Monate in Anspruch nehmen.

 Mehr Info zum Thema: Christine Braun, stellvertretende Vorsitzende des Kulturkontors (04551/ 959122 und christine.braun@vjka.de); Detlef Dreessen (04551/840910, 0177/7770003 und detlef-dreessen@web.de).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3