18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Einkaufen in der Parklandschaft

"Grünzone" in Bad Segeberg Einkaufen in der Parklandschaft

Die Fußgängerzone ist wieder eine Grünzone. Gestern wurden die Bäume und viele bunte Blumen gepflanzt sowie sattgrüner Rollrasen verlegt.

Voriger Artikel
Neun Schritte zum Erfolg
Nächster Artikel
Rebellen wollen Aufmerksamkeit

Gärtnermeister Holger Ramm und seine Tochter Vanessa pflanzten bunte Blumen und platzierten dazwischen Windspiele.

Quelle: Stephan Worlitz

Bad Segeberg. Den Mitarbeitern von 20 Geschäften und Dienstleistern an der Hamburger Straße in Bad Segeberg, dem Garten- und Landschaftsbauer Tilman Kaden sowie unter anderem den Gärtnereien Ramm und Christensen ist es zu verdanken, dass sich der Abschnitt vom Volksbank-Vorplatz bis zum Landratspark für zehn Tage wieder in eine blühende Landschaft verwandelt.

 Dass es die Grünzone in dieser Pracht überhaupt gibt, ist größtenteils ein Verdienst von Garten- und Landschaftsbauer Tilman Kaden. Er errichtete nicht nur mehre grüne Hügel und drapierte 20 Bäume entlang der Einkaufsstraße, sondern hatte die ganze Aktion fachmännisch seit einem halben Jahr – zusammen mit Ulf Peters (Galerie Peters), der einst die Idee zu dieser „blühenden Meile“ hatte – geplant.

 Von Donnerstag an bis Sonntag, 17. Mai, kann man nun in der Hamburger Straße in einer blühenden Park- und Gartenlandschaft einkaufen, flanieren, Rabatte einheimsen und an vielen kleinen Mitmach-Aktionen teilnehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige