21 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Südstadtpark ist bald fertig

Bad Segeberger Südstadt Südstadtpark ist bald fertig

Ein Freizeitgelände für alle Generationen entsteht in der Bad Segeberger Südstadt, wo es eine öffentliche Grünfläche mit Spielmöglichkeiten für Kinder schon seit Jahrzehnten gibt. Das neugestaltete, 14700 Quadratmeter große Areal wird am 9. Dezember wiedereröffnet.

Voriger Artikel
Wie gut ist Ihr Wissen über Bad Bramstedt?
Nächster Artikel
Betonproduzent baut neues Werk

Auf der Multifunktions-Sportfläche gibt es auch Tischtennisplatten und weitere Bänke.

Quelle: Gisela Krohn

Bad Segeberg. Noch stehen Absperrgitter rund um neue Bänke, Tischtennisplatten und Multifunktions-Sportfläche im Südstadtpark. Sie werden abgebaut sein, wenn das renovierte und verschönerte Freizeitgelände zwischen Theodor-Storm-Straße, Thoms Koppel und Falkenburger Straße seiner Bestimmung überrgeben wird.

 Nach intensiver Planung und Abstimmung, auch mit den Bewohnern des Stadtteils, ging es im Juli los mit den Bauarbeiten auf dem Südstadtspielplatz, der inzwischen nur noch „Südstadtpark“ heißt. Zur feierlichen Übergabe an die kleinen und großen Nutzer des Areals werden auch Vertreter des Landes anreisen, denn das hat zwei Drittel der Kosten übernommen, das restliche Drittel die Stadt Bad Segeberg.

 In einer ersten Planungsphase war für die bessere Nutzung der Fläche zunächst ein Investitionsbedarf von 306000 Euro errechnet worden. Später beliefen sich die geschätzten Kosten auf 327000 Euro, zuzüglich der Summe, die für die Planung fällig wurde. Bürgermeister Dieter Schönfeld und Bauamtsleiterin Antje Langethal hatten im Sommer den symbolischen ersten Spatenstich übernommen. „Wir liegen mit den Arbeiten im Zeitplan“, erklärte Langethal. „Nur die speziell anzufertigenden Schirme, die einige Sitzplätze überdachen sollen, werden etwas später geliefert und aufgestellt.“

 Damit es auch während der Bauzeit so gut wie möglich genutzt werden konnte, arbeitete die Gartenbaufirma nur in Teilstücken, die zur Sicherheit mit Bauzäunen begrenzt wurden. So konnten die Kinder weiterhin spielen und dabei noch die Bagger-Arbeiten beobachten.

 Auch die Wege blieben größtenteils benutzbar. Jetzt haben sie aber eine neue „wassergebundene Decke“ und sind dadurch qualitativ verbessert worden, sodass sich auch bei starkem Regen keine Pfützen bilden oder Schlamm entsteht, wie es früher oft der Fall war. Besonders für ältere Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß oder mit Rollator unterwegs sind, war das gewünscht worden. Auch ihrer Bitte nach einem neuen Weg, der quer über die Grünfläche führt und dadurch eine kleinere Runde beim Spaziergang möglich macht, wurde entsprochen.

 Zur Verbesserung des Geländes gehören auch weitere Lampen, damit der Schulweg der Kinder, die hier morgens zu den Schulen in der Südstadt gehen, besser beleuchtet ist. Gerade in den Wintermonaten mit spätem Sonnenaufgang war es hier bisher zu dunkel. Auch bei den Zugängen zum Park sind Nachbesserungen berücksichtigt worden, damit die Barrierefreiheit überall gegeben ist.

 Neben dem bereits bestehenden Rodelberg ist das ehemals asphaltierte Basketballfeld mit einem neuen Belag zu einer Multifunktions-Sportfläche umgebaut worden. Handball, Fußball, Basketball und mehr sind jetzt dort möglich. Außerdem wurden Tischtennisplatten aufgestellt und Bänke. Eine für die Spielfläche notwendige Entwässerungsleitung ist ebenfalls verlegt worden. Eine große Schaukel, die auch von Erwachsenen genutzt werden kann, und viele Sitzecken für einen gemütlichen Klönschnack gehören ebenfalls zur Neugestaltung. Bis zur offiziellen Wieder-Eröffnung Anfang Dezember werden laut Antje Langethal noch restliche Arbeiten ausgeführt und abgeschlossen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3