12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Vorschlag für Rettung

Jugendtreff Mühle Vorschlag für Rettung

Mit einem neuen Vorschlag will Bürgermeister Dieter Schönfeld in die nächste Stadtvertretersitzung gehen. Ziel ist, den Jugendtreff in der Mühle nun doch zu erhalten. Schönfeld will zwei Stellen in der Mühle einsparen, ohne den Betrieb des Treffpunkts für junge Leute zu gefährden.

Voriger Artikel
Schule wird Fußball-Stützpunkt
Nächster Artikel
Der Schlager kommt wieder

Der Jugendtref in der Mühle mit dem markanten Turm in Bad Segeberg soll nun doch erhalten bleiben.

Quelle: Archiv

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr zum Artikel
Jugendtreff Mühle
Foto: Der Jugendtreff in der Mühle steht auf der Kippe.

Den Jugendtreff in der Mühle dichtmachen oder die Steuern noch mehr erhöhen, als ohnehin geplant? Bad Segebergs Stadtvertreter stehen in ihrer nächsten Sitzung vor einer schwierigen Entscheidung. Das Dilemma: Sie benötigen rund 180000 Euro fürs Personal, müssen aber sparen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3