13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bagger zerreißt Gasleitung

Bauarbeiten in Weede Bagger zerreißt Gasleitung

Glimpflich ging am Montagnachmittag ein Malheur an einer Gasleitung in Weede aus. Bei Bauarbeiten für ein Glasfasernetz in der Straße Fresenrühm war ein Bagger auf eine Gasleitung gestoßen.

Voriger Artikel
Krötenwanderung entlang der K48
Nächster Artikel
Ökologisch und einfach

Bei Bauarbeiten stieß ein Bagger auf eine Gasleitung.

Quelle: Archiv

Weede. Die Schaufel durchtrennte die Kunststoff-Leitung, die einen Durchmesser von 2,5 Zentimeter hat.

 Das Rohr war ein Verbindungsstück zwischen der Hauptleitung und einem anliegenden Haus und stand unter Gas, war aber nicht an ein Endgerät in dem Haus angeschlossen. Nach der Leckage stoppte ein installierter technischer Strömungswächter sofort die weitere Gaszufuhr für den lädierten Abschnitt, erklärt ein Mitarbeiter der Schleswig-Holstein Netz AG. Gas sei nicht ausgetreten und außerdem nicht giftig. Der Schaden sei schnell behoben worden. Der Wege-Zweckverband, der das Glasfasernetz verlegen lässt, gibt die Schuld für die Panne fehlerhaften Bauunterlagen für die Gasleitung. Den Unterlagen nach hätte die Gasleitung 3,55 Meter weiter weg und in anderer Erdtiefe liegen sollen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Gerrit Sponholz
Segeberger Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3