10 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Prokura für Martina Bennert

Bauverein Kaltenkirchen Prokura für Martina Bennert

„Das ist ein großer Vertrauensbeweis“, sagte Martina Bennert. Der 43-Jährigen wurde von ihrem Arbeitgeber, dem Kaltenkirchener Wohnungsunternehmen Bauverein, Prokura erteilt. Der Vorstand um Christian Schwalger ist damit komplett neu aufgestellt.

Voriger Artikel
Instandsetzung abgeschlossen
Nächster Artikel
Gasleitung durchtrennt

Christian Schwalger, Vorstand des Kaltenkirchener Bauvereins, und Mitarbeiterin Martina Bennert, der Prokura erteilt wurde.

Quelle: Klaus-Ulrich Tödter

Kaltenkirchen. Die Prokura ermächtigt Martina Bennert zu allen Arten von gerichtlichen und außergerichtlichen Geschäften und Rechtshandlungen, die der Betrieb mit sich bringt. Die ehemalige Fußballnationalspielerin leitet die Fremdverwaltung im Hause und ist damit unter anderem für 24 Eigentümergemeinschaften mit rund 350 Wohnungen verantwortlich.

 Mit der Prokura-Erteilung ist der Vorstand nun neu aufgestellt. Christian Schwalger übernahm am 1. Februar den hauptamtlichen Vorstandposten, nachdem der Aufsichtsrat des Unternehmens zuvor überraschend seinen Vorgänger Stefan Ellendt vor die Tür gesetzt hatte. „Der Entschluss, Frau Bennert noch mehr Verantwortung zu übertragen, ist uns nicht schwergefallen, denn sie leistet sehr gute Arbeit“, lobte Schwalger.

 Und die neue Prokuristin erwidert das Lob. Man sei jetzt sehr gut personell aufgestellt. Das Team sei sehr motiviert. Sie verstehe sich auch als Bindeglied zwischen den Mitarbeitern und dem Vorstand, zu dem neben Schwalger auch noch Peter Göttsche gehört, der den Posten aber nicht hauptamtlich ausübt.

 Martina Bennert lebt mit ihrem Mann, der 16-jährigen Tochter und dem 18-jährigen Sohn in Bad Bramstedt. Zur Familie gehören auch noch ein Hund und sieben Kaninchen, erzählt sie schmunzelnd. Dem Bauverein ist die 43-Jährige seit langem verbunden. Sie begann dort 1992 ihre Lehre und blieb, bis sie wegen der Kinder eine längere Pause einlegte. 2008 stieg sie aber dort wieder ein, zuerst in der Buchhaltung. Dann wechselte sie in die Eigentumsverwaltung, wo sie dann auch blieb.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3