2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Viele Fünftklässler in Bad Segeberg

Beide Gymnasien zufrieden Viele Fünftklässler in Bad Segeberg

In den Schulleiterbüros der Bad Segeberger Gymnasien sieht man zufriedene Gesichter: Nele Degenhardt (Dahlmannschule) und Frank Ulrich Bähr (Städtisches Gymnasium) sind mit den Anmeldungszahlen für 5. Klassen zufrieden. Das „STG“ hat wie im Vorjahr die Nase vorn, aber der Abstand ist geschmolzen.

Voriger Artikel
Lob für die Zusammenarbeit
Nächster Artikel
Schülerbild bleibt beim Landrat

Die Schulleiter Frank Ulrich Bähr (Städtisches Gymnasium) und Nele Degenhardt (Dahlmannschule) sind mit den Anmeldezahlen für die neuen 5. Klassen sehr zufrieden.

Quelle: Michael Stamp

Bad Segeberg. Die Dahlmannschule bekommt zum Sommer 92 neue Schüler und hat sich gegenüber dem Vorjahr mit 82 Anmeldungen etwas verbessert. „Wir sind sehr zufrieden und stolz“, sagt Nele Degenhardt. „Das sind alles sehr leistungsstarke Kinder mit tollen Zeugnissen.“ Vier Klassen sollen gebildet werden.

Doch die Dahlmannschule hat noch weiteren Zuwachs. „Hinzu kommt eine DaZ-Klasse mit 25 Schülern“, sagt die Direktorin. Hier handelt es sich um Kinder, die „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ) lernen. Erfreut ist die Schulleiterin auch darüber, dass es wieder eine vollständige Streicher-Klasse geben wird, in der 25 Kinder zwei Jahre lang gemeinsam ein Streichinstrument erlernen.

Musik an der "DMS", Sport am "STG"

Bewährt hat sich nach Einschätzung der Direktorin auch die Idee, einen naturwissenschaftlichen Zweig mit einer „Forscherklasse“ zu gründen. Hierfür hat es sogar 35 Anmeldungen gegeben.

Auch das Städtische Gymnasium legt einen Schwerpunkt auf Naturwissenschaften und macht hier ebenso gut Erfahrungen. Außerdem lockt viele Schüler die Aussicht, in der Oberstufe ein Sport-Profil belegen zu können, ans „STG“. Schulleiter Frank Ulrich Bähr freut sich, dass ab Sommer 120 neue Schüler das Städtische Gymnasium besuchen werden. In dieser Zahl ist eine Integrationsklasse, in der behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam unterrichtet werden, bereits enthalten. „Wir sind sehr zufrieden“, sagt Bähr. Die Anmeldezahl von 140 Kindern im Vorjahr sei ein „Ausreißer“ gewesen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3