9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Golfern blüht etwas

Wensin Golfern blüht etwas

Einige kleine Wiesen setzen Farbtupfer an den Golfbahnen mit dem kurz gemähten Rasen. Sie zeigen, dass die Zusammenarbeit zwischen dem Golfclub Segeberg und der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein erste Blüten treibt. Auf dem Golfclub in Wensin darf sich ein bisschen Natur ausbreiten, im Rahmen des Projekts „Blütenmeer 2020“.

Voriger Artikel
20-Jähriger gesteht Sex-Taten
Nächster Artikel
Backstage im Betrieb

Wenn Gärtnerschaufel auf Golfschläger trifft, erblühen einige kleine Parzellen auf dem Platz des Golfclubs Segeberg in Wensin. Dr. Christian Dolnik (links), Leiter des Projekts „Blütenmeer 2020“ bei der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, und GC-Vizepräsident Harald Wehr aus Bornhöved hoffen, dass in den nächsten Jahren noch mehr Farbtupfer auf dem Gelände entstehen.

Quelle: Petra Stöver
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3