16 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Bücherei zieht in die Innenstadt

Beschluss in Kaltenkirchen Bücherei zieht in die Innenstadt

Es ist geschafft. Nach stundenlangen Diskussionen in Ausschüssen fasste nun die Stadtvertretung in Kaltenkirchen – wiederum nach über zweistündiger hitziger Debatte – den Grundsatzbeschluss über die Zukunft der Stadtbücherei. Sie wird an den Grünen Markt verlegt.

Voriger Artikel
Faszinierende Kletterwege
Nächster Artikel
E-Busse fahren auch in Segeberg

So soll die neue Bücherei am Grünen Markt in der Kaltenkirchener Innenstadt nach dem Umbau aussehen.

Quelle: Böttcher

Kaltenkirchen. Die derzeitige Bibliothek an der Hamburger Straße wird samt Grundstück an das Bau- und Wohnungsunternehmen Böttcher verkauft. Das Unternehmen wird das Gebäude abreißen lassen, um dann dort in einigen Jahren Wohnungen zu bauen.

 Die Entscheidung für den Bücherei-Umzug fiel deutlich aus. Die 19 Vertreter von CDU und Wählergemeinschaft Pro Kaki votierten dafür, die 12 Mandatsträger von SPD, FDP und Linken dagegen. Bei der Debatte über den Grundsatzbeschluss wurde dann hart gerungen.Die Entscheidung bedeutet, dass die städtische Bibliothek in den ehemaligen Penny-Markt am Markt zieht. Dieser steht leer und gehört der Firma Böttcher. Sie baut das Gebäude komplett um, im Gespräch sind Umbaukosten von rund 1 Million Euro, die komplett von Böttcher getragen werden.

 Nun der Mietvertrag für den ehemaligen Penny-Markt und der Kaufvertrag für das Bücherei-Grundstück an der Hamburger Straße ausgearbeitet, teilte Bürgermeister Hanno Krause mit. Parallel werde mit der Umbauplanung begonnen. Sollte alles planmäßig laufen, könnte dann schon in diesem Jahr mit den Sanierungsarbeiten im Gebäude begonnen werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3