12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Über 10.000 Fans bei Santiano am Kalkberg

Blitz-Kritik Über 10.000 Fans bei Santiano am Kalkberg

Das sind wahre Musiker und Fans: Gewappnet mit Regencapes und Winterjacken trotzten über 10.000 Fans dem nass-kalten Wetter am Kalkberg in Bad Segeberg. Auf der Bühne sang indes Santiano authentisch von Liebe, Tod und Freiheit.

Voriger Artikel
Hagelschauer sorgte für Unfälle
Nächster Artikel
Der Ochse ist überall dabei

Auf der Bühne sangen Santiano authentisch von Liebe, Tod und Freiheit.

Quelle: Claus Harlandt

Der erste Eindruck

Noch kurz vor dem Auftritt von Santiano aus Flensburg hatte es geregnet, doch nach dem Pyroknall und dem Erscheinen der gestandenen fünf Männer in langen Hosen und T-Shirts gab es für das Publikum kein Halten mehr. Die Frage von Björn Both „Seid ihr bereit für uns?“ wurde natürlich mit einem lauten „Ja“ vom gesamten Publikum beantwortet.

Hier finden Sie Fotos vom Auftritt von Santiano im Mai 2016.

Zur Bildergalerie

Das Programm

„Wir singen die Lieder der Freiheit, die Welt soll und hören, wir sind nicht allein“, war der Auftakt für einen Abend der Verbundenheit über die Musik, in der die Musiker in einer zu Herz gehenden Mischung aus Shanty, Rock, Irish Folk und Schlagerrhythmus von Werten wie Toleranz, Stärke und Liebe singen - aber auch von Abenteuer und Trauer. Zwischen den auch neuen Songs wie „Ade ,Ade“ und „Weh mir“ erzählte vor allem Frontmann Björn von Erlebnissen wie dem gemeinsamen Urlaub mit dem Schiff, bei dem der Song „Land of Green“ entstand.

Das Publikum

Jung und Alt schunkelten auf den Holzbänken zu „Salz auf unserer Haut“, „Frei wie der Wind“ und beim Kulthit „Santiano“ standen die meisten auf und klatschten, tanzten und sangen voller Enthusiasmus mit.

Fazit

Coole Männer und coole Fans feierten bei kühlen Temperaturen (um die acht Grad) ihren Traum von einer freien und ehrlichen Welt am Kalkberg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3