9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Doppelhaushälfte in Brand

Boostedt Doppelhaushälfte in Brand

In der Nacht zu Donnerstag wurde gegen 2.30 Uhr ein Feuer in einer Doppelhaushälfte in der Hein-Gas-Straße gemeldet. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte das Erdgeschoss des Hauses bereits in voller Ausdehnung.

Voriger Artikel
Schwerverletzter bei Wohnhausbrand
Nächster Artikel
Ein Jahr voller neuer Eindrücke

Als die Feuerwehr eintraf, brannte das Haus in voller Ausdehnung.

Quelle: Ulf Dahl (Symbolfoto)

Boostedt. Die Löscharbeiten der Freiwilligen Feuerwehren Boostedt, Großenaspe, Latendorf und Bark dauerten etwa eine halbe Stunde an.

Die Bewohner befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht in dem Haus, so dass niemand verletzt wurde. Erste Ermittlungen der Polizei zur Brandursache ergaben, dass es innerhalb der Familie, die die Doppelhaushälfte bewohnt, vorher wohl zu Streitigkeiten gekommen war. Die ausgewerteten Spuren erhärteten letztlich den Verdacht, dass eine vorsätzliche Brandlegung durch den Familienvater erfolgt sein könnte.

Aktuell befindet sich der Tatverdächtige auf der Flucht. Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Brandort wurde vorläufig beschlagnahmt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3