23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Wolfram ausgezeichnet

Bruno-Timm-Preis Wolfram ausgezeichnet

Mit dem Bruno-Timm-Preis der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) werden Bürger geehrt, die sich für die gute Sache einsetzen. Hans-Joachim Wolfram (69) wurde die Auszeichnung am Freitagabend im Bürgerhaus für seinen Einsatz für die Janusz-Korczak-Schule verliehen.

Voriger Artikel
Friedlicher Protest gegen Rechts
Nächster Artikel
Stellvertreter treten zurück

Hans-Joachim Wolfram (rechts) wurde für sein großes Engagement in und um Kaltenkirchen mit dem Bruno-Timm-Preis ausgezeichnet. Erster Gratulant war der CDU-Bundestagsabgeordnete Dirk Fischer aus Hamburg, der zuvor die Laudatio gehalten hatte.

Quelle: Isabelle Pantel

Kaltenkirchen. Hans-Joachim Wolfram wuchs in Flensburg auf und studierte dort später Pädagogik. Er war zunächst an einer Grund- und Hauptschule tätig, wurde sich aber schnell darüber klar, dass dies nicht dem entsprach, was er wollte. Er nahm daher in Kiel ein weiteres Studium auf, wurde Heilpädagoge und fand damit seine Bestimmung.

 Behinderte Menschen bekamen in Deutschland erst im Jahre 1974 das Recht, in die Schule zu gehen. Das war die Zeit, in der Hans-Joachim Wolfram sein Studium auf die Zielgerade brachte. Damals wurde er gefragt, ob er sich vorstellen könne, in Kaltenkirchen eine Schule für Kinder mit Handicap aufzubauen. Er konnte – und wurde 1976, mit knapp 30 Jahren, der erste Schulleiter der Janusz-Korczak-Schule an der Von-Bodelschwingh-Straße. Den Posten behielt der Vater von fünf Kindern bis zu seiner Pensionierung im Jahre 2012. Für viele Kaltenkirchener ist der Name der Schule daher noch immer untrennbar mit Hans-Joachim Wolfram verbunden.

 Die Janusz-Korczak-Schule wurde von der Lebenshilfe gebaut, ging dann aber schon bald in die Trägerschaft des Kreises über. Trotzdem blieb der Kontakt zwischen beiden Institutionen intensiv, wie Hans-Joachim Hecker, der Vorsitzende des Kaltenkirchener Lebenshilfe-Vereins, in der Feierstunde schilderte. Er erinnerte schmunzelnd daran, dass ihm sein Namensvetter Hans-Joachim Wolfram erst kürzlich wieder gesagt habe, sein erster Eindruck vom Kaltenkirchen der 1970er Jahre sei kein guter gewesen. „Das hat sich aber zum Glück bald geändert. Noch heute kannst du dich über die vielen herzlichen Begegnungen mit ehemaligen Schülern freuen“, sagte Hecker zum Geehrten.

 In sämtlichen Grußworten wurde auf das einnehmende Wesen von Hans-Joachim Wolfram hingewiesen. „Es ist mir immer eine besondere Freude, Sie zu treffen. Die Herzlichkeit, die Sie ausstrahlen, ist ansteckend“, sagte beispielsweise Bürgermeister Hanno Krause zum neuen Preisträger. Hans-Joachim Wolfram sei ein Mensch, der genau das verkörpere, wofür er nun ausgezeichnet werde.

 Der ehemalige Schulleiter hat sich schon während seiner Dienstzeit ehrenamtlich engagiert: vor allem in der Kaltenkirchener Lebenshilfe sowie im Trägerverein der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen-Springhirsch. Beide Vereine schätzen sein großes Engagement und auch seine Beharrlichkeit, wenn es um die Sache geht. „Sie sind ein Mann der stillen Töne, aber auch der klaren Worte“, sagte Laudator Dirk Fischer aus Hamburg, der die CDU im Bundestag vertritt.

 Hans-Joachim Wolfram hat sich über viele Jahre hinweg auch politisch engagiert. So war er CDU-Stadtvertreter in Kaltenkirchen und auch Ortsvereinsvorsitzender. Dass er ebenfalls über Parteigrenzen hinweg geschätzt wurde, zeigte bei der Preisverleihung ein Blick durch die Zuschauerreihen, wo auch zahlreiche Vertreter anderer politischer Gruppierungen zu finden waren.

 Neben einer Berlinreise erhielt Hans-Joachim Wolfram zusätzlich 100 Euro für den guten Zweck. Er kündigte an, diese Summe aufstocken und dem Förderverein der Janusz-Korczak-Schule spenden zu wollen. Das Geld soll für therapeutische Reitstunden eingesetzt werden, denn diese helfen behinderten Kindern in besonderem Maße. „Sogar Kinder mit schweren Mehrfachbehinderungen lernen dadurch, Kontakt aufzunehmen, sich auf das Pferd einzulassen und sich zu entspannen“, so Wolfram.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3