4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Hartenholm: Überholmanöver endete tödlich

L79 Hartenholm: Überholmanöver endete tödlich

Bei einem Unfall auf der L79 bei Hartenholm (Kreis Segeberg) ist nach Angaben der Polizei am Sonntagmorgen um 10.23 Uhr der Fahrer eines PKW ums Leben gekommen. Die Beifahrerin wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
Drei Verletzte und ein langer Stau
Nächster Artikel
Ärger um Vergaberecht

Beim Überholvorgang ist ein Auto von der Straße abgekommen und hat Feuer gefangen.

Quelle: Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Hartenholm. Ein aus Richtung B 206 kommendes Auto war nach einem Überholvorgang von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Danach fing das auf dem Dach liegende Fahrzeug sofort Feuer. "Die Feuerwehr löschte mit zwei Trupps unter Atemschutz das Fahrzeug ab und entfernte Äste, die auf das Fahrzeug gefallen waren", sagte der stellvertretende Gemeindewehrführer und Einsatzleiter Wilfried Paap am Nachmittag.

Für den Autofahrer kam jede Hilfe zu spät: Nach Eintreffen eines Sachverständigen wurde der Fahrer aus dem Fahrzeug geborgen und das Wrack mit Hilfe eines Radladers gedreht und auf einen Abschlepper geladen. Die Beifahrerin wurde bei dem Aufprall aus dem Auto geschleudert. Sie kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Die Unfallursache und Schadenhöhe sind noch unklar. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die L 79 für 3,5 Stunden voll gesperrt. Die Feuerwehr war mit 80 Einsätzkräften vor Ort.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3