12 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Bruno-Timm-Preis für Dreessen

CDA-Kreisverband Segeberg Bruno-Timm-Preis für Dreessen

Der Journalist Detlef Dreessen aus Bad Segeberg erhält den Bruno-Timm-Preis 2016, der von der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) vergeben wird. Dreessen setzt sich unter anderem für die Bad Segeberger Südstadt sowie für „Segeberg singt“ und „Segeberg kultourt“ ein.

Voriger Artikel
Keine Leute: FDP droht das Ende
Nächster Artikel
Aus dem Norma-Markt wird nichts

Gemeinschaft herstellen – das kann und mag Detlef Dreessen gerne, hier bei einem Treffen mit Kindern in der Bad Segeberger Südstadt.

Quelle: Privat

Kreis Segeberg. Verliehen wird der Preis alljährlich im Gedenken an den Gründer der CDA im Kreis Segeberg, Bruno Timm, an Leute, „die sich in besonderem Maße für das Gemeinwohl verdient und unsere Gesellschaft hiermit etwas menschlicher gemacht haben“. Die CDA gehört zum Segeberger CDU-Kreisverband.

 Der Preis sei eine „Bestätigung, dass Kultur ein wichtiger Gesellschaftsfaktor ist“, meint Dreessen, der sich als „parteipolitisch völlig neutral“ bezeichnet. Für den 54-Jährigen ist es der erste Preis auf regionaler Ebene. Umso mehr freut er sich über die Anerkennung all der Dinge, die er neben seinem Beruf erledigt. Der Journalist berichtet seit Jahrzehnten unter dem Kürzel „dsn“ für die Segeberger Zeitung vor allem aus dem nördlichen Kreisgebiet und hat einige Bücher verfasst.

 Mit seiner sozialen Ader und seiner ansteckenden Fröhlichkeit gelingt es Dreessen immer wieder, ganz unterschiedliche Menschen zu einem gemeinsamen Ziel zu bringen. „Als maßgeblicher Mitinitiator der ,Initiative Südstadt’ in Bad Segeberg ist es ihm gelungen, zur Förderung des Kultur- und Gemeinschaftslebens durch eine Vielzahl von Veranstaltungen wesentlich beizutragen und zahlreiche Menschen zu motivieren, selbst mit anzupacken und eigene Ideen zum Zusammenwachsen der Gemeinschaft einzubringen“, fasst CDA-Kreisvorsitzender Thorsten Borchers aus Norderstedt zusammen. Für die Südstadt bereiten der Preisträger und seine Nachbarn bereits die nächsten Veranstaltungen vor.

 „Mit Musik geht alles besser“, könnte Dreessens Motto sein, der als Solist mit Gitarre und Gesang, aber auch im Duo und im Chor auftritt. Weit über den Kreis Segeberg bekannt ist die Zusammenführung von Kulturschaffenden des Kreises in der Initiative „Segeberg singt“. „Das kann im nächsten Jahr wieder stattfinden“, kündigt Dreessen an. Die Chancen für eine Neuauflage des Konzertreigens von Chören und Bands auf Straßen und in Kneipen ständen gut. Auch in der Bad Segeberger Gemeinschaftsaktion „Segeberg kultourt“ mischt der Journalist mit.

 Kein Wunder, dass das „Kulturhaus Remise“ neben dem Landratsamt in Bad Segeberg als Ort der Preisverleihung durch den CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Johann Wadephul aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde ausgesucht wurde. Die öffentliche Feierstunde beginnt am Freitag, 28. Oktober, um 18 Uhr. Gäste und interessierte Bürger sind willkommen. „Höchsten Respekt“ zollt die CDA Dreessen schon heute: „Für seinen außerordentlichen und vorbildlichen Einsatz, der Lebensfreude bringt, motiviert, integriert und zusammenführt.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3