21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Dem Glauben auf der Spur

Religionsdialog Dem Glauben auf der Spur

Das religiöse Leben der meisten Glaubensgemeinschaften dreht sich in erster Linie um die eigenen Mitglieder, Feste und Rituale – anders in Bad Segeberg. Am Sonnabend, 19. September, wollen Christen, Juden und Muslime gemeinsam rund um den Marktplatz ab 9.30 Uhr Fragen beantworten und diskutieren.

Voriger Artikel
Kein Dauerblinklicht
Nächster Artikel
Protest gegen Besoldungspläne

Vertreter aus Glaubensgemeinden Bad Segebergs trafen sich zur Einstimmung auf die gemeinsame Aktion am kommenden Sonnabend am Ihlsee. Einige der Teilnehmer fuhren dorthin mit dem Linienbus. 

Quelle: Patricia König

Bad Segeberg. „Wir kennen uns alle gut und haben uns schon alle gegenseitig in unseren Gemeinden besucht“, berichtet Pastor Martin Pommerening von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Segeberg. Seit vier Jahren veranstalten mehrere örtliche Gemeinden der drei großen Weltreligionen – Christen, Juden und Muslime – auch gemeinsame Aktionen unter dem Motto: „Weißt du, wer ich bin.“

 Am kommenden Sonnabend, 19. September, ist es wieder so weit: Dann wollen die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Segeberg, die arabisch-evangelische Gemeinde Nord, die evangelisch-freikirchliche Gemeinde (Baptisten), die Gemeinde Gottes Bad Segeberg, die jüdische Gemeinde Bad Segeberg, die römisch-katholische Pfarrgemeinde Bad Segeberg und die muslimische Gemeinde DITIB ihre interreligiöse Gemeinschaft auf dem Marktplatz der Kreisstadt präsentieren. In der Zeit von 9.30 bis 12 Uhr werden Vertreter aller sieben Gemeinden an Ständen rund um den Marktplatz gemeinsam Fragen zu Abraham und den heiligen Schriften, zu Festen und zu Feiertagen von Christen, Juden und Muslimen beantworten.

 Danach soll die gemeinsame Aktion mit einer Podiumsdiskussion im Gemeindehaus der Marienkirche abgeschlossen werden. Das Thema der Diskussion, zu der alle Interessierten ab 12.30 Uhr eingeladen sind, lautet: „Glauben 4.0 – Wie alltagstauglich ist unser Glaube?“ Unter der Moderation von Reinhard Gertz soll dort herausgefunden und erörtert werden, wie Menschen heutzutage ihren Glauben in den Alltag integrieren und wie der Alltag mit dem Glauben aussieht.

 Zur gemeinsamen Einstimmung auf diese Veranstaltung fuhren unlängst einige Vertreter der beteiligten Glaubensgemeinden mit dem Linienbus von der Kurhausstraße zum Ihlsee. Busfahrer dieser gemeinsamen Tour war Jan Anton von der arabische-evangelischen Gemeinde Nord, der Martin Pommerening und seine Frau Ursula Sieg, Jörg Schröder und Rüdiger Ostwald von den Baptisten, Reinhard Gertz von der Freikirche, Stephan Aaron Weckwert von der jüdischen Gemeinde und Enver Ocak von der DITIB zu dieser besonderen Tour herzlich begrüßte.

 Am Ihlsee erwarteten Petra Maria Beck und Franziska Geuer-Hoffmann von der katholischen Gemeinde die Gruppe bereits mit einem Buffet aus Getränken, Schnittchen und Früchten. „Ich finde es wichtig, dass wir uns zusammen über unsere Gemeinsamkeiten und Unterschiede, über unsere Schriften und Riten austauschen“, erklärte Pommerening bei diesem Vortreffen, zu dem auch die Presse eingeladen war.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3