8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Mehr Flüchtlinge als erwartet

Amt Bad Bramstedt-Land Mehr Flüchtlinge als erwartet

Der wachsende Zustrom an Flüchtlingen zwingt auch das Amt Bad Bramstedt-Land zur Aufnahme von immer mehr Schutzsuchenden. Die neueste Zahl: Mit 68 Asylsuchenden wird das Amt in diesem Jahr rechnen müssen.

Voriger Artikel
Acht Container für die Kleinsten
Nächster Artikel
Aha-Erlebnisse für Schüler

Sven Klinger ist in der Amtsverwaltung für die Unterbringung der Asylsuchenden zuständig.

Quelle: Anna Maria Persiehl
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Anna Maria Persiehl

Anzeige
Mehr zum Artikel
Schleswig-Holstein
Foto: Ministerpräsident Torsten Albig unterhält sich bei seinem Besuch in Boostedt mit dem zwölfjährigen Ylber aus Albanien.

Das Land bessert erneut bei der Unterbringung von Flüchtlingen nach: Zum Wochenende sollen neben dem Gelände der Erstaufnahmeeinrichtung in Neumünster hundert Wohncontainer aufgestellt werden, in denen rund 300 Menschen untergebracht werden können.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3