18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Musik für eine Orgel

Marinemusikkorps Kiel Musik für eine Orgel

Das Kammermusikensemble des Marinemusikkorps Kiel kam zum vierten Mal zu einem Sommerserenadenkonzert nach Bad Segeberg. Unter der Leitung und Moderation von Fregattenkapitän Friedrich Szepansky erklangen in kleinen und größeren Besetzungen Werke aus dem Barock und der Klassik bis zu kammermusikalisch interpretierten Musical-Medleys und Jazz.

Voriger Artikel
Jugendfeuerwehr gegründet
Nächster Artikel
Neuer Wohnblock für Flüchtlinge

Fregattenkapitän Friedrich Szepansky (stehend) führte am Dienstagabend in der Bad Segeberger Marienkirche humorvoll-kenntnisreich durch das Benefizkonzert mit dem Kammermusikensemble des Marinemusikkorps Kiel.

Quelle: Kramer

Bad Segeberg. Kreiskantor Andreas Maurer-Büntjen stellte dem Ensemble die Tonfarben der großen Orgel gegenüber.

 „Wo es Musik zu hören gibt, halte keine Reden“ zitierte Dr. Kirsten Geißler vom Förderkreis Kirchenmusik den Bibelspruch aus dem Buch Sirach zur Begrüßung; aber wichtig war ihr natürlich dem Publikum zu erklären, dass der Erlös dieses Konzertes zu 100 Prozent dem geplanten Orgelneubau zugute kommen soll. Für eine neue „Königin der Instrumente“ sind 1 Million Euro nötig, weshalb am 13. Oktober im Gemeindehaus neben der Marienkirche ein Orgelbauverein gegründet werden soll. Die alte Marcussen-Orgel ist in die Jahre gekommen, denn die diversen Umbauten und die Elektrifizierung vor 45 Jahren haben dem Instrument nach Meinung von Fachleuten nicht gut getan. Den kompletten Neubau einer mechanischen Orgel erhofft sich dieser Verein durch Spenden, Benefizkonzerte und Verkäufe (wie des Orgelkalenders) zu finanzieren.

 Den Anfang für dieses große Projekt machte das Konzert des Marinemusikkorps unter dem Motto „Kammermusik, vertraut und anders“. Auch mit den beliebten Weihnachtskonzerten erfreuen die Kieler Musiker die Bad Segeberger Musikfreunde jedes Jahr.

 Zur sanften Einstimmung spielte Fregattenkapitän Friedrich Szepansky virtuos einen lyrischen Satz aus Ludwig van Beethovens Sonate c-moll opus 10 am Flügel, ehe die 30 Marinemusiker zeigten, dass sie Werke aller Stilrichtungen beherrschen. Die selten gespielten Tänze des Ungarn Ferenc Farkas und Wolfgang Amadeus Mozarts 15. Kirchensonate, die Andreas Maurer-Büntjen an der Truhenorgel begleitete, standen ebenso auf dem Programm wie das Concerto für Horn und Ensemble (beeindruckend sauber in warmem Ton und technisch perfekt am Horn: Adrian Reuber ) des Barockkomponisten Christoph Förster, von dem viele Werke verschollen sind. Dieses Stück kündigte der Dirigent lachend mit den Worten an: „Wann soll der Hornist mal Luft holen?!“

 Großen Beifall gab es für Bad Segebergs Kirchenmusiker Maurer-Büntjen nach dem fulminant zelebrierten und im Kirchenschiff widerhallenden „Bolero“ von Maurice Ravel an der großen Orgel. Vorher hatte Friedrich Szepansky dieses Stück mit einer Anekdote so vorgestellt: Bei der Uraufführung des „Bolero“ habe eine Zuhörerin über Ravel in den Raum gerufen: „Der ist ja verrückt!“ Woraufhin dieser nur geantwortet habe: „Die hat mich verstanden!“

 Nach der Pause demonstrierten Philipp Schopp, Trompete, und Friedrich Szepansky am Flügel beim Trompetenparadestück „Solo de Concours“ von Theo Charlier klangschöne Perfektion, bevor das exzellente Blechbläserquintett mit farbenfrohen Melodien aus „Phantom der Oper“ und „Les Misérables“ beeindruckte und letztendlich – mit viel Zwischenapplaus – das schwungvolle Marine-Jazzensemble mit Saxophon, Trompete, Marimbaphon, Posaune, Bass und Klavier (Leitung und Gesang Jens-Peter Glau) den Song „I want to be happy“ den etwa 130 begeisterten Zuhörern auf den Heimweg mitgab.

 Auf das diesjährige Weihnachtskonzert des Marinemusikkorps Kiel dürfen sich die Musikfreunde Segebergs am 8. Dezember, wiederum in der Marienkirche, freuen. Auch dieser Erlös wird verschiedenen Projekten gespendet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3