4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Breite Front gegen Akw-Schrott

Deponie Damsdorf Breite Front gegen Akw-Schrott

Radioaktiv schwach strahlenden Müll aufnehmen, will offenbar niemand in der Region rund um die Deponie Damsdorf/Tensfeld. Das Ersuchen des Umweltministeriums, einen Teil des Abraums aus stillgelegten Atomkraftwerken (Akw) auf sieben Deponien zu lagern, kommt in keiner der Gemeinden gut an.

Voriger Artikel
Sechs Plätze für Wohnmobile
Nächster Artikel
Ein Dorf feiert die Weltmeisterin

Die Deponie Damsdorf/Tensfeld wird im Auftrag des Kreises Segeberg vom Wege-Zweckverband betrieben.

Quelle: Detlef Dreessen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3