21 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
„Ich will etwas bewegen“

Kreis Segeberg „Ich will etwas bewegen“

Der Kreisverband der Grünen hat eine neue Doppelspitze.

Voriger Artikel
Hehlerbande aufgeflogen
Nächster Artikel
Wieder dritter Vorstand

Peter Stoltenberg aus Seedorf bleibt Kreissprecher, Ulrike Täck aus Boostedt wurde erstmals Kreissprecherin der Grünen.

Kreis Segeberg. Die 14 anwesenden der 125 Mitglieder bestätigten während einer Versammlung in Kaltenkirchen Peter Stoltenberg (65) aus Seedorf im Amt. Neue Co-Sprecherin ist Ulrike Täck (47) aus Boostedt. Sie wurde zur Nachfolgerin von Kathrin Bühring (Stocksee) gewählt, die nach vier Jahren an der Spitze ins zweite Glied rücken wollte.

 Bühring zählt jetzt zu den Beisitzern, ebenso wie Siegfried Heidorn (Norderstedt), Wolfram Zetzsche (Henstedt-Ulzburg) und Rolf Pahl (Großenaspe). Kreisschatzmeister bleibt Eike Henning (Henstedt-Ulzburg).

 Peter Stoltenberg ist seit 2011 Kreissprecher. Co-Sprecherin Täck war Segebergs Grünen 2014 beigetreten. Ihre Schwerpunkte liegen im Natur- und Umweltbereich. Sie arbeitet als Professorin für Werkstoffkunde im Maschinenbau, liebt Gartenarbeit. „Nachhaltigkeit liegt mir am Herzen“, sagte Täck nach der Wahl. Sie wolle junge Leute für Politik begeistern, die Öffentlichkeitsarbeit verstärken und digitale Medien und Datenschutzfragen mehr in den Mittelpunkt rücken. In die Politik sei sie ganz bewusst gegangen. „Ich will nicht nur drüber reden, sondern auch handeln und etwas bewegen. Das kann man nur in politischen Gremien.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Gerrit Sponholz
Segeberger Zeitung

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3