12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Flüchtlinge ziehen in Tennishalle

Kaltenkirchen Flüchtlinge ziehen in Tennishalle

Erst vor kurzem erklärte Bürgermeister Hanno Krause, die Tennishalle an der Schirnau in Kaltenkirchen müsse vorerst wohl nicht als Flüchtlingsunterkunft zweckentfremdet werden. Inzwischen stieg die Zahl auf 200 Asylbewerber in 2015; die Tennishalle soll bald bezugsfähig gemacht werden.

Voriger Artikel
Mehr Badegäste als 2014
Nächster Artikel
Bombenalarm in Jobcentern

In die Tennishalle der KT sollen bald Flüchtlinge einziehen.

Quelle: Isabelle Pantel
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3