18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Viel los im „Laden ohne Kasse“

Segeberger Tafel Viel los im „Laden ohne Kasse“

Üblicherweise kommen an Ausgabetagen, immer freitags, etwa 180 Kunden zur Segeberger Tafel. Doch der Mittwoch war kein ganz normaler Ausgabetag im Laden ohne Kasse an der Efeustraße, sondern der letzte Tag vor Heiligabend. Außerdem hatten Schüler des Städtischen Gymnasiums 210 Pakete mit weihnachtlichen Leckereien gepackt.

Voriger Artikel
Polizei sucht Täter im direkten Umfeld des Opfers
Nächster Artikel
Ein ganz besonderes Geschenk

Ramona Andresen ist froh und dankbar, dass es Hans-Joachim Wild und die Segeberger Tafel gibt.

Quelle: awi

Bad Segeberg. Bei bei den Ehrenamtlichen der Tafel bekommt jeder noch im größten Stress hinter dem Verkaufstresen ein freundliches Wort und ein Lächeln. Noch etwas voller als ohnehin war es durch ein paar Schülerinnen des Städtischen Gymnasiums, die mit ihren Mitschülern unter dem Motto „Weihnachten im Schuhkarton“ wieder Pakete gepackt hatten und sie nun selbst verteilen durften. Entstanden war die Idee im Rahmen des Projektes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

 In den Paketen finden die Beschenkten heute unterm Christbaum vor allem haltbare Lebensmittel wie Marmelade, Kekse, Nudeln oder Reis. In einigen befinden sich auch Kleidung wie Schals, Mützen oder Handschuhe. Und dann gab es noch 79 ganz besondere Exemplare. „Wir haben auch Pakete für Mädchen und Jungen gepackt, die hierher kommen“, erläutert Gymnasiastin Morla Haushahn, „da sind dann Stifte, Malzeug und Spielsachen drin.“

 Mit fünf Schülerinnen war Lehrerin Traute Roggon zur Ausgabe gekommen; und alle wurden mit Dank überhäuft. „Die Tafel bedeutet uns sehr viel, seit ich vor drei Jahren schwer krank wurde“, bedankt sich Thorsten Steffen. Der Borsteler kommt regelmäßig mit Frau und Tochter nach Bad Segeberg. „Ich bin froh, dass es die Tafel gibt; die Menschen hier helfen uns oft weiter“, ergänzt Gattin Svenja Steffen. Und Töchterchen Marleen Erdmann hält nun mit glänzenden Augen das Weihnachtspaket in Händen, das sie gerade von Mia Rix (18) aus Reinsbek bekommen hat.

 Viele Kunden der Tafel sind Kriegsflüchtlinge aus Syrien und sprechen kaum Deutsch. Zum Glück gibt es Hegmart Alrooh aus Leezen. Der junge Psychotherapeut ist selbst erst vor einem Monat in Deutschland angekommen. Zuvor lebte er im umkämpften syrischen Aleppo, arbeitete für das Rote Kreuz und die Unesco, schlug sich dann auf der lebensgefährlichen „Balkanroute“ durch. Von der Türkei aus riskierte er alles bei der abenteuerlichen Mittelmeer-Überfahrt nach Griechenland und floh dann weiter bis nach Deutschland. Nach einem ehrenamtlich organisierten Sprachkurs in der Leezener Pastoratsscheune lernt der junge Syrer, der in seiner Heimat auf einer britischen Schule studierte und daher exzellentes Englisch spricht, jetzt in der Segeberger Volkshochschule Deutsch in einem offiziellen Sprachkurs. „Hier bei der Tafel übersetze ich oft für meine Landsleute“, freut sich der sympathische junge Mann.

 Schon während der Ausgabe konnten die Kunden der Tafel eine warme Mahlzeit zu sich nehmen. „Selbstverständlich ist das Fleisch für unsere Gulaschsuppe rein und daher auch für Muslime geeignet“, erklärt Henning Molt von der Strengliner Mühle. Gemeinsam mit Schwester Ulrike und den Neffen Mats und Till Molt hatte die Gastronomen-Familie kurzerhand eine Suppenküche vor dem Gebäude aufgebaut. Die Strengliner Köche hatten erstmals 2014 zur Weihnacht ihr warmes Essen ausgeteilt, nachdem die Seniorchefin Hans-Joachim Wild, den Vorsitzenden der Segeberger Tafel, zu einer Spendenübergabe in ihre Mühle eingeladen hatte. In diesem Jahr war es sogar genug Gulaschsuppe, dass zum Schluss etwas für all die fleißigen Helfer übrigblieb, die tagtäglich aus der Segeberger Tafel einen warmen Ort der Nächstenliebe machen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3