18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Fröhlicher Mix der Kulturen

Eine-Welt-Cafe Bad Segeberg Fröhlicher Mix der Kulturen

„Alle weltoffenen Segeberger sind willkommen in unserem Eine-Welt-Café“, lädt Renate Hoffmann ein. Die Ehrenamtlerin hat gemeinsam mit rund 20 Mitstreitern den wöchentlichen Treffpunkt in den Räumen des JaM (Jugendcafé am Markt) am Kirchplatz 7 ins Leben gerufen.

Voriger Artikel
Weihnachtsmarkt kam bestens an
Nächster Artikel
Für viele ist es ein Kulturschock

Jana Middamy hat ihren zweiten Geburtstag im Eine-Welt-Café mit Papa Shadi und Brüderchen Mohamad gefeiert. „Happy Birthday“ sangen für sie auch Mohammed Naser Yousofi (hinten, von links), Angelika Traumann, Ghulam Korimi, Heiner Kleine und Renate Hoffmann.

Quelle: Andreas Wicht

Bad Segeberg. Seit dem jüngsten Stadtfest im September treffen sich hier an jedem Sonnabend von 10 bis 12 Uhr allerlei Menschen, die hilfsbedürftigen Mitbürgern unter die Arme greifen wollen, mit denjenigen, die diese Hilfe benötigen.

 Oftmals finden sich in diesem fröhlichen Mix der Kulturen mehr als 50 Flüchtlinge, Helfer, Freunde und interessierte Segeberger zum unverbindlichen Klönschnack ein, aus dem sich dann manchmal Hilfsbedarf und dazu passende Angebote herausschälen.

 Das Café selbst wird von Freiwilligen organisiert. Die Gastgeber besorgen Kaffee aus dem benachbarten Eine-Welt-Laden, der auch Namenspatron für das Café war. Wer kein Geld für Gebäck und Kaffee hat, ist eingeladen.

 Ansonsten funktioniert der lebendige Treffpunkt als Spendencafé. „Und die Gäste geben genug, um jeden Woche weiterzumachen“, freut sich Barbara Colberg, die jeweils mittwochs und sonnabends von 9.30 bis 12.30 Uhr den Eine-Welt-Laden öffnet. Wer Gastgeber im Eine-Welt-Café sein möchte, darf sich in eine Liste eintragen; doch die Aufgabe ist beliebt und man muss sich beeilen, um auf die Liste zu kommen.

 „Das Eine-Welt-Café sieht sich vor allem als Kontaktbörse, in der die Sprachpartner eine ganz besondere Rolle spielen“, erläutert Heiner Kleine, pensionierter Lehrer des Städtischen Gymnasiums. Ein Sprachpartner ist für die Flüchtlinge viel mehr, als die Bezeichnung seines Ehrenamts vermuten ließe. Zwar wird den Familien auch beim Spracherwerb geholfen, doch Begleitung zu Ämtern und Ärzten sowie Telefonate, für die gute deutsche Sprachkenntnisse Voraussetzung sind, werden von vielen Sprachpartnern gleich mit erledigt. Wie viele Helfer sich engagieren, kann im Eine-Welt-Café niemand sagen, da für die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer keine zentrale Koordination existiert. Sie stammen aus kirchlichen Gruppen, der Diakonie oder einfach aus der Bürgerschaft.

 Das Eine-Welt-Café ist am Sonnabend, 26. Dezember, geschlossen; es öffnet aber dafür am ersten Sonnabend, 2. Januar, im neuen Jahr wieder. Freiwillige Helfer können sich bei Angelika Traumann unter 0157/53626238 melden. Angebote von Sachspenden oder persönlicher Hilfe finden auf einem Schwarzen Brett im Eine-Welt-Café ihren Platz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3