8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Kläger hat Recht und verliert

Schilderstreit in Winsen Kläger hat Recht und verliert

In dem seit drei Jahren andauernden Streit zwischen Winsener Bürgern und der Verkehrsaufsicht des Kreises Segeberg über den richtigen Standort des Ortseingangsschildes an der Kisdorfer Straße (K49) hat nun das Verwaltungsgericht Schleswig ein Urteil gefällt. Es ist ein wenig kurios.

Voriger Artikel
160 Fahrer, Hunderte Helfer
Nächster Artikel
Das macht den Sport kaputt

Winsens Bürgermeister Kurt Bonekamp (links) und sein Bruder Berthold Bonekamp-Kerkhoff, hier vor dem echten (links) und dem falschen Winsener Ortsschild, wollen im Streit um die Rückversetzung der Ortstafel an ihren ursprünglichen Standort nicht nachgeben.

Quelle: Alexander Christ
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Alexander Christ

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3