16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Haftbefehl gegen 19-Jährigen erlassen

Familiendrama in Reinsbek Haftbefehl gegen 19-Jährigen erlassen

Der 19-Jährige, der bei einem Familienstreit seinen Bruder und seine Eltern verletzt haben soll, sitzt in Untersuchungshaft. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel habe eine Richterin am Mittwoch Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung erlassen..

Voriger Artikel
Wird aus zwei Orten einer?
Nächster Artikel
380-kV-Leitung: Gemeinde will klagen

Der 19-Jährige soll Familienmitglieder gewaltsam verletzt haben.

Quelle: Ulf Dahl

Reinsbek. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Bei einem Familienstreit am Montag in Pronstorf im Kreis Segeberg hatte der 19-Jährige nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler zunächst seinen 16 Jahre alten Bruder angegriffen. Als die Eltern die Streitenden trennen wollten, schlug der 19-Jährige mit einem Beil auf seine Mutter ein und versetzte seinem Vater einen Messerstich in den Oberkörper. Danach flüchtete er zunächst. Stunden später stellte er sich auf der Hamburger Davidwache im Stadtteil St. Pauli der Polizei.

In seiner Vernehmung sagte der 19-Jährige nach Polizeiangaben aus, dass er auf seiner Flucht einen Bogen und mehrere Pfeile dabei gehabt habe. Die will er unter einer Brücke zwischen Mönkhagen und Eckhorst abgelegt haben. Die Polizei hat die Gegenstände bislang nicht gefunden und hofft jetzt auf Zeugenhinweise.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr zum Artikel
Familiendrama in Reinsbek
Foto: Der Tatort wurde abgesperrt, im Haus sicherte die Kriminalpolizei Spuren.

Am Montagabend ist im Ahornweg in Reinsbek ein Familienstreit eskaliert, wie eine Polizeisprecherin am späten Abend sagte. Dabei verletzte ein 19-Jähriger seine Eltern schwer und seinen Bruder leicht. Er stellte sich am Dienstag gegen 3 Uhr in Hamburg.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3