6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Katze saß im Motorraum fest

Feuerwehr kam zur Rettung Katze saß im Motorraum fest

Was auch immer die kleine Katze ausgerechnet im Motorraum eines Autos zu suchen hatte: Sie saß dort am Montagabend jedenfalls fest und konnte sich nicht mehr allein befreien. Rettung brachte schließlich die Feuerwehr.

Voriger Artikel
Feuerwehr schnappte den Tatverdächtigen
Nächster Artikel
Ermittlung gegen Gunnar George dauert an

Was auch immer die Katze dort wollte: Die Bad Segeberger Feuerwehr musste sie aus dem Motorraum eines Autos befreien.

Quelle: Privat

Bad Segeberg. Wie Bad Segebergs Wehrführer Mark Zielinski berichtete, meldete die Fahrerin des Wagens die ungewöhnliche Notlage gegen 20.30 Uhr über die 112. Sie stehe gerade auf dem Parkplatz des McDonalds-Restaurants an der Hamburger Straße und benötige Unterstützung – und nicht nur sie. Die Einsatzleitstelle Holstein in Norderstedt reichte den kniffligen Fall umgehend an die Bad Segeberger Blauröcke weiter, die sich sofort auf den Weg machten.

„Bei unserem Eintreffen stellten wir fest, dass sich das junge Kätzchen zwischen Stoßstange und Kühler in eine ziemlich ausweglose Situation gebracht hatte“, erklärte Zielinski. Dort war es es zwar von außen zu sehen, aber nicht zu erreichen. Die Helfer entschieden sich dazu, die Bodenschürze des Pkw abzubauen und sich auf diesem Wege Zugang zu dem inzwischen natürlich völlig verängstigten Tier zu verschaffen. Das Vorgaben gelang – und die Katze nutzte dann auch sofort die allererste Lücke, um sich durch einen angrenzenden Garten aus dem Staub zu machen.

Die Autobesitzerin zeigte sich anschließend vor allem darüber erleichtert, dass sie ihre Fahrt nach Hauses in den Osten des Kreises fortsetzen konnte. Die Verantwortlichen der Fast-Food-Filiale spendierten den hilfsbereiten Feuerwehrleuten noch eine Runde Cola und bedankten sich für den Einsatz. Zielinski: „Der bereits alarmierte Segeberger Tierschutz, bei dem die Katze hätte untergebracht werden sollen, wurde somit nicht mehr benötigt.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3