6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Kreisjugendamt stark gefordert

Flüchtlinge im Kreis Segeberg Kreisjugendamt stark gefordert

Der Mangel an Unterkünften für Asylbewerber zwingt den Kreis zu Maßnahmen. Im Gasthof am See in Warder werden wohl ab März bis zu 88 Flüchtlinge wohnen. In der Jugendakademie in Bad Segeberg werden 11 minderjährige, elternlose Asylbewerber einquartiert.

Voriger Artikel
TV-Geplauder zum Ilex-Jubiläum
Nächster Artikel
Kein Treppensteigen mehr

Kreisjugendamtsleiter Manfred Stankat: Durch junge Asylbewerber sind 40 Prozent mehr Fälle zu bearbeiten.

Quelle: Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3