5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Häufigste Frage: Wie lange noch?

Kaltenkirchen Häufigste Frage: Wie lange noch?

Ende Februar gab es bereits ein Gespräch zwischen der Stadtverwaltung und einigen in der ehemaligen Tennishalle einquartierten Flüchtlingen. Nun wurde die Unterhaltung in großer Runde fortgesetzt, um allen Bewohnern der Halle die Möglichkeit zu geben, ihre Sichtweise darzustellen. Die Verständigung war nicht einfach.

Voriger Artikel
Zahl der Straftaten sank weiter
Nächster Artikel
Wenn die Flucht auf der Seele liegt

Die fehlende Privatsphäre stellt für die in der ehemaligen Tennishalle an der Schirnauallee einquartierten Flüchtlinge ein großes Problem dar. Die Nachbarn hören jedes Gespräch mit, außerdem stört die Deckenbeleuchtung. Alle Bewohner hoffen daher auf einen baldigen Umzug.

Quelle: Isabelle Pantel
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3