27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Kiosk-Pächter gesucht

Ihlseestrandbad Bad Segeberg Kiosk-Pächter gesucht

„Bei diesem Wetter kann man sich den Badebetrieb noch gar nicht so richtig vorstellen“, sagt Dieter Stut vom Vorstand des Fördervereins Ihlseestrandbad. Der Verein hat momentan dennoch alle Hände voll zu tun, um die Neu-Eröffnung der Badeanstalt vorzubereiten. Neben der Verschönerung des Geländes liegt den neuen Betreibern vor allem die Verpachtung des Kiosks am Herzen.

Voriger Artikel
Wetterdienst gegen Windpark
Nächster Artikel
Managerin für das Storchennest

Noch schaut Dieter Stut vom Vorstand des Fördervereins Strandbad Ihlsee auf eine leere Wiese, doch ab Ende Mai soll der Badebetrieb wieder laufen und dann auch der Kiosk verpachtet sein.

Quelle: Peter J. Strehmel

Bad Segeberg. „Ein Pächter findet hier einen schon fast vollständig eingerichteten Kiosk vor“, wirbt Stut. Backofen, Bratplatte und Fritteuse seien in dem Gebäude vorhanden und sofort einsatzbereit, ebenso wie Lager- und Kühlräume. „Kühl- und Gefrierschränke für Getränke und Eis werden ja zumeist von den Lieferanten selbst gestellt“, weiß Stut.

 In den vergangenen Jahren war der Imbiss auf dem Gelände von der Mittelzentrumsholding Bad Segeberg-Wahlstedt (MZH) und deren Personal betreut worden. Die inzwischen aufgelöste Holding hatte den Auftrag, das beliebte Schwimmbad zu betreiben, einst von der Stadt Bad Segeberg erhalten. Nach dem Ende der MZH und der Herauslösung des städtischen Grundstücks am See wurde die Pacht neu vergeben – erstmals in der Geschichte an einen extra zu diesem Zweck gegründeten Verein.

 Die Aufgaben eines Kiosk-Betreibers sollen nach den Vorstellungen des Vorstands auch zukünftig das Angebot eines kleinen Imbisses abdecken: Neben kalten und warmen Getränken sowie Eis und Snacks sollten auch Currywurst, Hamburger, Chicken Wings und Pizza auf der Speisekarte stehen. Wichtig sei natürlich auch die strikte Einhaltung der Hygiene, betont Stut während eines Ortstermins. Deshalb sollte möglichst jemand den Job übernehmen, der aus der Gastronomie-Branche kommt und den Kiosk am Ihlseestrandbad vielleicht als Zweitgeschäft betreiben würde.

 Denn dabei ist vor allem eine gewissen Flexibilität nötig, was das Personal betrifft. Bei bestem Badewetter dürften mehrere Mitarbeiter im Geschäft benötigt werden, um den naturgemäß großen Ansturm der Gäste bewältigen zu können. Sollte es dagegen kalt und regnerisch sein, lohnt sich womöglich nicht einmal das Öffnen. „Der Betrieb ist natürlich wetterabhängig“, räumt Dieter Stut ein. Deshalb soll sich die Pacht auch prozentual an den Besucherzahlen des Bades orientieren, so habe der Pächter ein geringeres Risiko. Die regulären Öffnungszeiten sind Verhandlungssache.

 Der Förderverein hofft, dass sich bis spätestens Mitte Mai jemand für den Kiosk-Betrieb findet, denn spätestens Ende des nächsten Monats beginnt normalerweise die Badesaison am Ihlsee. Je nach Sommer dauert sie bis Ende August oder – wenn es besonders warm und sonnig bleibt – auch bis in den September. Und gerade die Kinder freuen sich während eines längeren Aufenthalts auf ihr Eis und ihre Portion Pommes.

 „Wenn es einen besonders starken Andrang gibt, werden wir auch eine Kasse öffnen“, kündigt Stut an. Den normalen Einlass möchte der Förderverein hingegen erst einmal ohne Personal komplett elektronisch regeln: Wer nur gelegentlich baden möchte, zahlt per Münze mit Einwurf in einen Automaten, ähnlich einem Parkscheinautomaten. Für regelmäßige Badegäste lohnt sich dagegen eine Jahreskarte, die – mit einem Chip bestückt – den Eingang öffnet.

 Außerdem hoffen die Betreiber auf weitere Mitglieder, um die Zukunft des Ihlseestrandbades langfristig zu sichern. Momentan besteht der Förderverein aus kaum mehr Mitgliedern als denen, die den Vorstand bilden. Doch der Verein der Badefreunde Ihlsee – auch als „Frühbader“ bekannt – hat bereits angekündigt, sich dem Förderverein anschließen zu wollen.

 Wer sich als Betreiber des Kiosks am Ihlseestrandbad bewerben, aber auch wer sich nur dem Förderverein anschließen möchte, kann mit Dieter Stut Kontakt aufnehmen: 04551/83540, 0172/4276043 oder per E-Mail an stut@pm-sh.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige