18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Segeberger werben für sich

Fremdenverkehr Bad Segeberg Segeberger werben für sich

Schleswig-Holsteins stellvertretender Dehoga-Vorsitzender Lutz Frank fährt wieder nach Berlin zur Grünen Woche, um für Bad Segeberg und die Region zu werben. „Das ist wirklich eine gute Plattform, um auf Segeberg aufmerksam zu machen“, sagt Frank.

Voriger Artikel
Jede Menge Kultur zum Jubiläum
Nächster Artikel
Künftige Polizeiwache besprüht

Am Wochenende geht es für sie los zur Internationalen Grünen Woche in Berlin: Lutz Frank und Andre Hoffmann vom Hotel-und Gaststättenverband Dehoga, Koch-Azubi Mike Husner (18) und Sandra Sick als Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins Bad Segeberg freuen sich schon die spannende Veranstaltung.

Quelle: Gisela Krohn

Bad Segeberg. „Die Veranstaltung zieht alle Generationen an, von der Landjugend bis zu den Senioren.“ In seinem Hotel Residence in der Kreisstadt erlebt Andre Hoffmann oftmals ganz direkt die Wirkung der Werbung in der Bundeshauptstadt: „Wir haben viele Berliner hier als Wochenend-Touristen – vielleicht ja auch durch die Messe.“ Dort sei der Ort Bad Segeberg übrigens bei vielen, auch aus entfernteren Regionen wie Bayern oder Baden-Württemberg, durch die Karl-May-Spiele bekannt.

 Die Kalkberg GmbH fährt aber nicht mit eigenen Mitarbeitern zur Grünen Woche, sondern unterstützt die zehn Akteure vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Dehoga und Fremdenverkehrsverein mit der Bereitstellung von Kostümen und Werbematerialien wie Federschmuck für die Kinder oder Freikarten für die Verlosung vor Ort. So wie früher ihr Vorgänger Erwin Bojens als Vorsitzender des FVV, macht nun Sandra Sick auf ihre Heimatregion im Indianer-Kostüm aufmerksam. „Das muss man sich auch erstmal trauen“, lobt Lutz Frank. Aber die Vereinsvorsitzende sieht das ganz pragmatisch. „Die Kostüme ziehen die Blicke an, und wenn dann noch die Kinder mit dem Federschmuck der Karl-May-Spiele durch die anderen Hallen streifen, lockt das wiederum weitere Gäste in die Halle mit all den schleswig-holsteinischen Ausstellern.“

 Insgesamt zehn Tage läuft die Messe (siehe Kasten), in diesem Jahr vom 15. bis zum 24. Januar. Davon sind die Bad Segeberger zwei Tage vor Ort, am Wochenende 16./17. Januar. Dabei ist auch Koch-Azubi Mike Husner, der bei Lutz Frank im Bad Segeberger Ihlsee-Restaurant im zweiten Lehrjahr ist und bei der Präsentation von typischen Wildgerichten hilft. Auch Franks langjähriger Koch aus der Seedorfer Turmschänke, Daniel Wilhelm, wird in Berlin die Speisen zubereiten. Zur passenden Untermalung vom „Wildbret Hubertus“ kommen 32 Jagdhornbläser aus Seedorf und Umgebung ebenfalls beim Messestand vorbei und werden zweimal auftreten.

 „Die Schleswig-Holstein-Halle ist gegenüber anderen Bundesländerhallen immer besonders entspannt“, meint Lutz Frank. „Während bei einigen viel Remmi-Demmi und Musik ist, geht es hier um Erholung für Familien, Radfahren, Naturerlebnis und am Rande auch um Events wie Schleswig-Holstein-Musikfestival oder Hansapark und Karl-May-Spiele.“ Ein Stand bei der Internationalen Grünen Woche sei im Grunde gar nicht machbar für die beiden lokalen Verbände. „Aber der Landesbauernverband ist Hauptmieter dieser Halle und organisiert das alles topprofessionell“, berichtet Frank.

 So können die einzelnen Kreise des Landes für einen Tag unmittelbar für sich werben, und an den anderen Messe-Tagen ist ja das Infomaterial am Stand weiterhin zum Mitnehmen für die Besucher vorhanden. Besonders gut sei es immer, dann vor Ort zu sein, wenn die Minister und andere wichtige Repräsentanten aus Wirtschaft und Politik auf ihrer Besichtigungstour durch die Halle wandern, sagt Frank. In diesem Jahr werde zum Beispiel Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Die Grünen) an den Stand kommen und vor Ort das Wildbret zerlegen. Darauf freut sich Lutz Frank schon besonders.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3