4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mit Latex-Handschuhen für die Umwelt

Frühjahrsputz in Dörfern Mit Latex-Handschuhen für die Umwelt

17 Grad und Sonnenschein: Herrliches Frühlingswetter lud in vielen Gemeinden des Kreises Seeberg zum alljährlichen Dorfputz auf Straßen und Wegen ein. Unter dem Motto „Unser sauberes Schleswig-Holstein“ haben landesweit Bürger Unrat aufgelesen und Müll gesammelt.

Voriger Artikel
Statist werden bei "Old Surehand"
Nächster Artikel
Schäferhundverein geht an den Start

Bürger haben an Straßen und Wegen in Leezen Müll gesammelt.

Quelle: Klaus J. Harm

Leezen. In Leezen waren 25 Bürger dem Aufruf von Harald Hatje, Vorsitzender des Verkehrs-, Umwelt- und Wegeausschusses, gefolgt. Da angesichts der noch anhaltenden Geflügelpest auch mit verendeten Vögeln gerechnet werden musste, wurden an die Helfer Latex-Schutzhandschuhe verteilt. Falls sie tote Tiere finden, sollten sie die Vögel liegen lassen und den Standort melden.

Vier Kleintraktoren hatten Bürger und Gewerbebetriebe für die Sammlung gratis gestellt. Der Wege-Zweckverband hatte die Sammler mit Warn-Caps, Westen und Greifzangen ausgerüstet und einen Müllcontainer geliefert.

Umweltbewusstsein bei den Menschen wächst

„Vor ein paar Jahren war der Container noch proppevoll geworden, heute rechnen wir kaum mit der Hälfte“, sagten Hatje und Bürgermeister und Amtsvorsteher Ulrich Schulz zu Beginn. Sie werteten diese Tendenz als gutes Zeichen dafür, dass unter Bürgern das Umweltbewusstsein langsam wachse.

Am Ende war der Container knapp halb voll. Die Sammler hatten aus der Natur unter anderem Autoreifen, Baustahlmatten, aufgerollte Drahtzäune, Plastikplanen und asbesthaltige Dachplatten auflesen müssen. Nicht weit entfernt von den Leezener Sammlern waren in der Nachbargemeinde Kükels ebenfalls mehrere Bürgergruppen unterwegs, um Kreis- und Gemeindestraßen frühlingsrein zu machen.

Von Klaus J. Harm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3