21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Zwei Rollen pro Haushalt

Gelbe Säcke Zwei Rollen pro Haushalt

Im nächsten Monat bekommen die Segeberger wieder eine Grundausstattung an Wertstoffbeuteln, den gelben Säcken, in die Briefkasten. Mitarbeiter einer Vertriebsfirma bringen sie ans Haus. Vorgesehen sind zwei Rollen pro Haushalt.

Voriger Artikel
Pendelverkehr mit Problemen
Nächster Artikel
Aldi und Edeka wollen vergrößern

Zusteller bringen die gelben Säcke in die Segeberger Haushalte, wie Holger Edler von der Firma Gollan ankündigt.

Quelle: Archiv

Kreis Segeberg. Das kündigt die mit der Wertstoffsammlung im Kreis Segeberg beauftragte Firma Gollan aus Neustadt in Ostholstein an. Sie hofft auf eine reibungslosere Aktion als im Vorjahr. Damals hatte sich die Verteilung noch bis ins Frühjahr hinausgezögert.

 Heftige Proteste aus der Bevölkerung löste seinerzeit die Ansage aus, drei Rollen pro Haushalt zuzuteilen und die Zahl der Ausgabestellen deutlich zu reduzieren. Manche Verbraucher fürchteten, künftig zu kurz zu kommen und bestürmten die Geschäfte. Erst im Mai 2015 begann die so genannte „haushaltsnahe Verteilung“ von dann lediglich zwei Rollen (mit je 13 Beuteln).

 Nach diesen Anlaufschwierigkeiten soll nun 2016 alles besser werden. Im Februar sind die Zusteller zu 90000 Haushalten im Kreisgebiet unterwegs. Falls das Wetter mitspielt, sollen innerhalb des Monats alle Rollen ausgeliefert sein, sagte Gollan-Sprecher Holger Edler.

 Sein Unternehmen habe im Vorjahr den Kritikern den Wind aus den Segeln genommen, meint Edler, der Service sei gut angekommen. Falls diesmal nicht alles „hundertprozentig genau“ läuft, werde das Kundencenter die Beschwerden annehmen und „zeitnah abarbeiten“. In weiterhin rund 120 Ausgabestellen (Geschäfte, Recyclinghöfe und öffentliche Verwaltungen) gebe es Nachschub.

 „Es ist eine deutliche Entspannung da“, sagt auch Jens Kretschmer, Chef des Wege-Zweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV). Der WZV ist für die öffentliche Abfallentsorgung zuständig; die Firma Gollan hat vom Dualen System den Auftrag für das Einsammeln der Wertstoffsäcke im Kreis Segeberg bekommen und Anfang 2014 damit begonnen. Kretschmer bestätigt dem privaten Kollegen, „deutlich besser geworden“ zu sein. Er hofft, dass die Verteilung im nächsten Monat unproblematisch läuft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3