16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bodo Nagel ist neuer Bürgermeister

Gemeindevertretung Oering Bodo Nagel ist neuer Bürgermeister

Bodo Nagel von der Wählergemeinschaft Oering (WGO) ist neuer Bürgermeister der Gemeinde. Ein Bündnis aus WGO, FDP und einem fraktionslosen Gemeindevertreter wählte den 63-Jährigen zum neuen Gemeindeoberhaupt.Die CDU stimmte dagegen.

Voriger Artikel
Wohnung im Farnstieg ausgebrannt
Nächster Artikel
JuZ eröffnet in neuem Gewand

Bodo Nagel (WGO) wurde von Wolfgang Finnern (CDU) als neuer Bürgermeister vereidigt.

Quelle: Lutz Timm

Oering. Der 63-Jährigen trat damit die Nachfolge von Thomas Steenbock (WGO) an, der Anfang August zurückgetreten war.

Nagel, ehemals Fraktionschef der Wählergemeinschaft, erhielt bei der Wahl neun Ja- und drei Nein-Stimmen. Die rund 40 Besucher der Sitzung im Feuerwehrhaus applaudierten dem neuen Ortsvorsteher. „Ich kann nicht versprechen, dass ich alles richtig machen werde. Aber ich werde mich nach Kräften bemühen“, sagte Nagel. Finnern sicherte dem neuen Bürgermeister Zusammenarbeit zu. „Wir werden Dich unterstützen“, sagte er.

Bürgermeisteramt kein Wunsch

Dass der Posten für Nagel kein „Herzenswunsch“ war, sagte der pensionierte Polizist und ehemalige Leiter des Reviers Kaltenkirchen zuvor im Gespräch mit der Segeberger Zeitung. Er habe gehörigen Respekt vor der Aufgabe, wolle jedoch weiterführen, was die WGO mit ihrem Eintritt in die Kommunalpolitik begonnen habe. „Meine Motivation ist Pflichtbewusstsein“, sagte der verheiratete Vater von fünf Kindern. „Ich mache das nicht, um mich selbst zu verwirklichen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3