15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
81 Schüler schaffen Abschluss

Gemeinschaftsschule Rhen 81 Schüler schaffen Abschluss

Sie waren die Pioniere: Vor sechs Jahren wurden die ersten Fünftklässler in der damals neu gebildeten Gemeinschaftsschule Rhen eingeschult. Jetzt haben 81 von ihnen ihren Schulabschluss erreicht.

Voriger Artikel
Abschluss für 67 Schüler
Nächster Artikel
500 Einwohner feierten ihr Dorf

Zum gemeinsamen Foto versammelten sich die Entlassschüler mit ihren Klassenlehrerinnen.

Quelle: Heinrich Pantel

Henstedt-Ulzburg. Schulleiter Hanno Schmedes verglich in seiner Festrede die Lehranstalt mit einem Biotop im großen Garten Schule. Zarte Bildungspflänzchen seien in der fünften Klassenstufe mit dem Ziel aufgenommen worden, sie zu großen und blühenden Pflanzen zu entwickeln. Das Kollegium wurde zum Gärtnerpersonal, das sich liebevoll um seine Gewächse bemühte. Wildwuchs habe gestutzt werden müssen, auch habe man einige umtopfen müssen. Gerade das letzte Jahr sei aber sehr erfolgreich gewesen. Der Rektor lobte: „Ihr habt euch prächtig entwickelt.“

 Anerkennung gab es auch für die Lehrkräfte: „Unsere Gärtner haben einen tollen Job gemacht. Der Garten blüht prächtig und reichhaltig.“ Erst die komplexe Vielfalt sorge für das eindrucksvolle Bild, sagte Schmedes. Das Biotop Gemeinschaftsschule Rhen öffne Perspektiven für die Zukunft: „Wir können euch beruhigt entlassen.“

 Von den Lehrkräften wandten sich mit längeren Redebeiträgen Sylvia Thiem, Birthe Patra und Agnes Lippke an die Entlassschüler. Sie erinnerten, lobten und betonten die Verbundenheit mit ihren Klassen. Letzte gute Wünsche schlossen sich an. „Wir waren eine schöne, nette und große Familie“, meinte Agnes Lippke. Damit beschrieb sie gleichzeitig treffend den Eindruck, den die Entlassfeier bot.

 Bei der Zeugnisausgabe bestätigten Umarmungen, strahlende Gesichter und vertraute Wortwechsel den familiären Charakter der Schule. In vielfältiger Form drückten Schüler und Lehrkräfte ihre Wertschätzung füreinander aus. Dass die jungen Leute auf dem Weg zum Schulabschluss nicht immer ihr Ziel vor Augen hatten, war nicht unerwähnt geblieben. Gemeinsam wurden die individuellen Werdegänge mit ihren Höhen und Tiefen aber offensichtlich zu einem strahlenden Ende gebracht.

 Für herausragende Leistungen ehrte Volker Manke die beiden Schüler Lea Buchholz und Leif-Erik Finck. Beide erhielten aus seiner Hand je 150 Euro aus der Stiftung, die von ihm und seiner Frau Monika 2014 eingerichtet wurde.

 

 Die Absolventen:

 

 Mittlerer Bildungsabschluss: Klasse 10a: Alexander Achner, Maximilian Achner, Léon Maurice Blücher, Julian Böhm, Dustin Böttcher, Jennifer Katharina Burau, Cuma Caynak, Joshua Duscha, Sebastian Flindt, Tobias Göttling, Miriam Häußinger, Marvin Johanns, Phillip Kubitz, Sophie Lienau, Annika Mösche, Jan Torben Nagel, Sven Neumann, Alina Marie Radtke, Josef Richter, Celina Tesch, Jil Sarah Triesch, Sarah Michelle Wiepcke, Annika Zarp, Christian Ziemer; Klasse 10b: Moritz Brandt, Anjuli Brüning, Lisa-Denise Cholewa, Justin Eberhard, Isabell Janke, Levent Karabag, Theresa Kluge, Niklas Kolb, Leon Jürgen Langbein, Anna Lienau, Laura-Sophie Lubowiecki, Levin Meincke, Ali Mohamed, Marc Christian Ratzel, Benjamin Schubert, Tilo Schuchardt, Leon Schwark, Dalyan Ulas, (in der 10c) Isha Ahmad Azad, Adrian Thorbjörn Baron, Finn Ole Bretheuer, Lea Buchholz, Lasse Finn Bucken, Marc Oliver Degen, Jana Demberg, Zoya Filza Din, Jana Fehlhaber, Leif-Erik Finck, Tobias Frost, Julia Kolada, Justin Andre Kollat, Alexander Krüger, Svenja Lampert, Mika Matzeit, Dominic Tim Nötzel, Alessandro Oellerking, Lea Marie Schneider, Lily Lucia Schölzel, Fiona Schulz, Michelle Sommer, Joshua Staack, Viktor Steinmüller, Betül Taktakoglu.

 Erster Allgemeinbildender Abschluss: Anika Bruhn, Samira Behrens, Leo Warzecha, Nicole Flat, Daniela Nowak, Daniel Peters, Leonie Schelhas, Pascal Fehlhaber, Christopher Harder, Lilly Heine, Deborah Off.

 Weitere Abschlüsse: Pascal Mulbah, Julian Voerner, Tina Treptow.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3