3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
80 km/h erlaubt, 167 km/h gefahren

Geschwindigkeitsübergrenzung 80 km/h erlaubt, 167 km/h gefahren

Am Sonntag, 3. Juli, machte der Verkehrsüberwachungsdienst Neumünster Bekanntschaft mit einem Dänen, der einen Negativrekord im Baustellenbereich auf der A7, Höhe Bimöhlen, in Fahrtrichtung Hamburg aufstellte. Nach Toleranzabzug wurde eine Geschwindigkeit von 167km/h errechnet, erlaubt sind in dem Bereich 80km/h.

Voriger Artikel
Über drei Promille und nicht zugelassener Pkw
Nächster Artikel
Echte Karl-May-Fans

Negativrekord im Baustellenbereich auf der A7, Höhe Bimöhlen: 167km/h statt erlaubter 80km/h

Quelle: Imke Schröder

Bimöhlen. Um 8.24 Uhr überholte der VW Passat mit wesentlich überhöhter Geschwindigkeit die zivile Videostreife. Bei der Verfolgung musste die Zivilstreife laut Tacho über 180 km/h fahren um dran zu bleiben.  Erst nach Einschalten des Blaulichtes konnte die gefährlich schnelle Fahrt des Pkw an der Anschlussstelle Bad Bramstedt mit einer Kontrolle beendet werden. Zur Begründung führte der 27-jährige Fahrer an, dass er mit seinem besten Freund auf dem Weg zum Flughafen Hamburg sei um dort Besuch abzuholen. Man wollte möglichst schnell dorthin gelangen. Die beiden Männer mussten schon ihre gesamten mitgeführten Barmittel (Dänische Kronen und Euro) zusammenlegen, um die geforderte Sicherheitsleistung von insgesamt 1250 Euro hinterlegen zu können. Dieser Betrag für die gefährliche Geschwindigkeitsüberschreitung wure einbehalten. Nach entsprechender Belehrung konnte sie ihren Weg fortsetzten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3