11 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Nur schleppende Nachfrage

Glasfasernetz-Ausbau Nur schleppende Nachfrage

Beim geplanten Glasfaserausbau in der Bad Segeberger Ihlseesiedlung sowie im Ostteil Wahlstedts geht es in die Verlängerung: Da weder in Wahlstedt (13 Prozent Zustimmung) noch in der Ihlseesiedlung (15 Prozent) die geforderte 40-Prozent-Marke erreicht werden konnte, wird ein zweiter Anlauf gestartet.

Voriger Artikel
Computer hilft beim Gehen
Nächster Artikel
Kreis rechnet mit 1900 Flüchtlingen

Ralf Pütz (von rechts), Regionalmanager des Oeringer Büros der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser, und Deutsche Glasfaser-Vertriebsmitarbeiter Andreas Dankert informierten während der so genannten Last-Order-Party im Restaurant am Ihlsee Günter Loose, Vorstand von Möbel Kraft, Niels Oumar sowie Bernd Jorkisch, Vizepräses der IHK Lübeck, über die weiteren Pläne des Glasfaserausbaus in Bad Segeberg.

Quelle: ach
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3