18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Stadt will Nachbesserungen

Jördenberg-Ausbau in Wahlstedt Stadt will Nachbesserungen

Der Ausbau der Straße Am Jördenberg wird zur unendlichen Geschichte. Zunächst hatte sich der Baustart mehrfach verzögert, dann hatten sich die Arbeiten ewig hingezogen – und nun hat die Stadt Probleme mit Mängeln bei der Ausführung.

Voriger Artikel
Mit dem Stiefel aufs Tor
Nächster Artikel
Zigaretten aus Tankstellen entwendet

Im Vergleich zur früheren Buckelpiste ist die Fahrbahn der Straße Am Jördenberg in Wahlstedt mittlerweile ein „Traum“, aber gerade im Bereich mancher Abflüsse gibt es einige Unebenheiten.

Quelle: Michael Stamp

Wahlstedt. Die ehemals hochgradig marode Anwohnerstraße mit tiefen Schlaglöchern ist inzwischen in einem sehr erfreulichen Zustand mit einem ebenen Pflaster und überfahrbaren Fußwegen, damit sich auch etwas breitere Autos auf der schmalen Straße problemlos begegnen können. Allerdings gibt es an einigen Stellen Mängel, die von der Baufirma beseitigt werden müssen, sagt Bürgermeister Matthias Bonse. „Wir haben da einen Gutachter hingeschickt. Manches war nicht zu unserer Zufriedenheit. Da haben wir gesagt: Leute, da müsst ihr nachbessern!“

 Unter anderem hatten sich Anwohner darüber beklagt, dass sich in einigen Senken das Regenwasser sammelt und nicht ordentlich abläuft. Das war unter anderem an der Abzweigung zur Sackgasse der Fall und musste nachgearbeitet werden.

 Wegen dieser Komplikationen verzögert sich laut Bonse die Endabrechnung für die Anwohner, die für 85 Prozent der Kosten aufkommen müssen. „Den größten Batzen haben sie ja schon bezahlt“, sagt Bonse. Der Restbetrag kann im Rathaus erst ermittelt werden, wenn alle Rechnungen der Handwerksfirmen eingegangen sind. Das wiederum passiert erst, sobald die Stadt die ausgebaute Straße endgültig für gut befunden und abgenommen hat. Bonse: „Ich gehe davon aus, dass die Endabrechnung noch im Jahr 2015 kommt.“ Ursprünglich war dies für das Frühjahr dieses Jahres geplant gewesen.

 Für die Anwohner ist die neue Situation ein zweischneidiges Schwert. Einerseits können sie bis zum Überweisen einer weiteren großen Summe noch ein paar Monate warten, andererseits wissen sie aber nicht, mit welchen Kosten sie noch rechnen müssen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige