27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Bergführern sei Dank

Gymnasium Kaltenkirchen Bergführern sei Dank

Mit einem originellen Programm hat das Gymnasium den Schulabschluss seines 13. Jahrgangs gefeiert. Für den mehrfach mit Applaus unterbrochenen Auftakt sorgte Schulleiter Reinhard Redemund, in dessen Rede das erreichte Abitur zum Erklimmen des gymnasialen Olymps wurde.

Voriger Artikel
Flüchtlingshelfer sind notwendig
Nächster Artikel
Oldtimer machen Laune

Spitzen-Duo aus Schmalfeld: Pia-Marie Kaden und Tim Tesdorf erreichten die Top-Noten des diesjährigen Abiturjahrgangs.

Kaltenkirchen. Der Weg zum Ziel sei sehr unterschiedlich zurückgelegt worden, leichtfüßig, mit Auszeiten oder auf den allerletzten Metern als Gratwanderung, sagte Redemund. Am Ende hätten alle 114 auch dank der erfahrenen Bergführer, der Lehrkräfte, das Abitur geschafft.

 Seine kritischen Anmerkungen zum Wechsel von G9 auf G8 verband der Schulleiter humorvoll mit bildungspolitischen Eitelkeiten und dem hyperaktiven Kult um Reformen. Das „unerfreuliche Thema“ schnell wieder verlassend, schlug er den Bogen zum All-inclusive-Angebot von Eltern und Schule sowie zum liebevollen Fünf-Sterne-Hotel daheim, viele mit einem hauseigenen Taxi ausgestattet. Damit sei es erst einmal vorbei.

 Bei seinen guten Wünschen für die Schulabgänger erinnerte Redemund an die märchenhafte Erzählung Der kleine Prinz: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Dass, wie bei Ulrich Wickert beschrieben, der Ehrliche der Dumme in einer opportunistischen Ellbogengesellschaft sei, konterte der Direktor mit der Aufforderung: „Sie können gegen den Trend wirken!“

 Für das Kollegium traten die Lehrkräfte Thomas Reith, Tobias Thiel, Stefan Volz und Hans Winger ans Mikrofon. Ihre nachdenklich-launig vorgetragenen Gedanken entwickelten sie zu Zitaten, die von Musik begleitet auf eine Leinwand geworfen wurden und für Abiturienten sowie deren Gäste in der voll besetzten Aula Zeit zum Nachdenken boten. Winger mahnte dabei, anschaulich ein paar Exemplare eines steinigen Weges hervorkramend: „Die wirklich großen Brocken liegen noch vor Ihnen.“

 Für die Abiturienten verzichtete Finn Drümmer auf klassische Geistesgrößen. Seine Überlegungen drehten sich konkret und sehr anschaulich um das Leben der Hauptpersonen des Tages, auch um das eigene. Vom Herumkrabbeln, ersten Schritten und den Radfahrversuchen mit Stützrädern fand er den Weg zum Sportprofil. Aus ungelenken Malversuchen und Kleckserei wurde Kunst. Sprechen, Lesen und Schreiben reiften zum Abitur. Er frohlockte: „Es ist einfach bombastisch.“ - Für die Zukunft spann der junge Mann seine Steigerungen vom Auslandsaufenthalt, Studium und Bezahlen der ersten Miete bis zur Ankündigung, die Wirtschaft voranzubringen und Nobelpreise zu gewinnen.

 Musikalische Beiträge, eine Rede der Elternvertretung sowie Grußworte des stellvertretenden Bürgermeisters Hauke von Essen rundeten das Programm bis zu seinem Höhepunkt ab. Eine eindrucksvolle Szene entstand. Während die Abiturienten aus der letzten Reihe in der Mitte der Aula zur Bühne schritten, um vom Schulleiter das Zeugnis entgegenzunehmen, begleitete sie der Beifall des applaudierfreudigen Publikums. Musikalische Titel wurden angespielt, die große Leinwand zeigte ein zur Person passendes Kinderbild. Die Bühne füllte sich – bis das letzte strahlende Gesicht oben angekommen war.

 Den besten Abschluss erzielte die Jüngste des Jahrgangs, die 17-jährige Pia-Marie Kaden. Sie erreichte die Traumnote 1,0. Bei den Absolventen lag Tim Tesdorff mit einem Schnitt von 1,2 an der Spitze.

 Bescheiden meinte Pia-Marie Kaden, zum 1,0-Ergebnis habe auch Glück gehört. Weil sie wegen zwei übersprungener Schuljahre es vornehmlich mit Älteren im Unterricht zu tun hatte, drängte sich die Frage auf, ob das nicht zu Problemen führte. Darauf antwortete sie: „Ich habe es genossen, mit Leuten zu tun zu haben, die ein bisschen reifer waren.“ - Tim Tesdorff betonte: „Die Vorbereitung der Schule auf das Abitur war super.“ Zum Erfolgsrezept gehöre, Interesse zu entwickeln und sich zu engagieren. Auch über das normale Maß hinaus.

Bestanden haben:

Kaltenkirchen Simone Auze, Tom Böhl, Anna Böttjer, Julia Brandt, Leona Bruners, Evamaria Bruske, Isabelle Burmester, Yannick Busch, Aylin Celik, Angelika Chrabkowski, Lena Daedler, Anna de Vries, Gesina Dose, Finn Drümmer, Jan Ehlers, Ozan Erdogan, Jannes Ernsting, Daniel Eulrich, Pascal Frenzel, Okan Günal, Katharina Hoffmann, Sarie-Marlien Hohler, Vanessa Horst, Laura Kaume, Gurmit Kaur Khara, Jana Kohnen, Florian Köln, Dorothea Kraft, Angelika Meier, Michael Mohr, Nadine Möller, Luca Neupert, Philipp Nieting, Ayleen Ohly, Malin Pauer, Carolin Paulmann, Maike Peemöller, Svenja Quaester, Nadine Quednau, Fenno Radtke, Katharina Rahn, Philip Ribback, Adrian Rips, Falk Rosin, Fabian Sell, Carolin Skottke, Veronique Steckel, Katarina Stuff, Maureen Symank, Nils van Staalduinen, Christopher Vogt, Jan Erik von Schultzendorff, Kyra Voß, Pia Marie Wehling, Ronja Witterstein, Jennifer Wünsche

Alveslohe Maya Blaudzun, Marcel Pohl, Madeleine Schönbeck, Jessica Steenbock, Annika Völz, Lilian Wendt

Hartenholm Eike Bollmann, Thore Haberkorn, Jakob Kirchhoff, Michel Krukenberg, Rebekka Pridat, Sarah Stürwohld Nico Voß

Hasenmoor Leon Gavin Reimers

Kattendorf Miriam Bach, Laura Köster, Miriam Rueck

Kisdorf Finn Behrmann, Michael Brehm, Lena Breitenfeld, Henrik Deunert, Manon Ehlers, Alina Gerhard, Carolin Goppelt, Julius Huber, Janna Melissa Jeschke, Thore Kreuzaler, Pascal Muntsch, Lasse Oosting, Niklas Röder, Rosalie Schiller, Friederike Timm, Ronja Warnke

Hüttblek Finn Nowacki

Lentföhrden Daniel Meyer, Madeleine Podein, Philine Podein, Alena Sohnius

Nützen Eileen Boy, Carina Teske

Oersdorf Jana-Melina Ungermann

Schmalfeld Jan Nicholas Bauer, Pia-Marie Kaden, Mario Kohlmus, Finn Simon Naujack, Tim Tesdorff

Sievershütten Yannick Chaumont, Alexis Szalla

Struvenhütten Alice Ketelsen, Michelle Mehrens, Sina Wolfgramm, Merle zu Hoene

Stuvenborn Tom Hüttmann, Theyge Nenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3