4 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Bank-Chef im Ruhestand

Hartenhom Bank-Chef im Ruhestand

Fast fünf Jahrzehnte war Karl-Heinz Kellich im Dienst, nun wurde er von seinen Kollegen der Kaltenkirchener Bank in der Filiale Hartenholm in den Ruhestand entlassen. Am letzten Tag folgte die Krönung.

Voriger Artikel
Rotwein mit besonderem Etikett
Nächster Artikel
Schadenersatz wegen Fake News zu "Amoklauf"

Nach 48 Berufsjahren wurde Karl-Heinz Kellich von seinen Kollegen der Kaltenkirchener Bank zum König gekrönt. Robert Wolf (v.l.), Gabriele Böge, Lea Biemann, Rico Rudolph, Christina Neumann sowie Julia Lensch, die neu in das Team gekommen ist, bereiteten Kellich eine schöne Abschiedsparty.

Quelle: Birgit Panten

Hartenholm. Nach 48 Berufsjahren krönten die Kollegen der Kaltenkirchener Bank, Zweigstelle Hartenholm, Karl-Heinz Kellich zum König. Zur Verabschiedung in die Rente durfte der 54-jährige Hasenmoorer nicht mehr an seinen Schreibtisch, sondern wurde gleich in den „Thronsaal“ geleitet. Dieser war mit Bildern aus Kellichs Leben ebenso geschmückt.

Als gebürtiger Hasenmoorer hatte Kellich im August 1969 nach dem Schulabschluss seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Segeberger Volksbank begonnen.Fast 25 Jahre blieb er in seinem Ausbildungsbetrieb, wechselte dann für sechs Jahre zur Raiffeisenbank nach Henstedt-Ulzburg und kam auf den Tag genau vor 17 Jahren in die damalige Raiffeisenbank nach Hartenholm. „Damit begann für ihn ein Heimspiel“, bestätigte Vorstand Johann Fuhlendorf. Er kam mit einem großen Präsentkorb und Blumen für Kellichs Ehefrau Karin Langmaack zur Verabschiedung. „Es gab in all den Jahren nicht eine Beschwerde über Herrn Kellich“, betonte der Bankvorstand.

Mit der nun folgenden Freizeit wird Karl-Heinz Kellich sich seiner Familie mit zwei Töchtern und zwei Enkeln widmen können sowie seinen Hobbys nachgehen. Seit Kindesbeinen an ist er dem SC Hasenmoor verbunden.  Zweites großes Hobby ist das Theaterspiel. Mit der Hasenmoorer Laienspielgruppe ist er seit vielen Jahren aktiv.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3