23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Forum: Vielseitiges Programm

Henstedt-Ulzburg Forum: Vielseitiges Programm

Der Kulturförderverein Forum hat für das erste Halbjahr 2016 sein Programm zusammengestellt. Noch 15 Veranstaltungen soll es bis Ende Juni geben. Alle finden, abgesehen von einer Ausnahme, in der Kulturkate statt. Einer der Höhepunkte ist das 9. Jazz-Fest am 12. Februar.

Voriger Artikel
54 verdiente Bürger
Nächster Artikel
Deutschprüfung für Flüchtlinge

Die Jazz Lips aus Hamburg bestehen seit 1970. Sie treten auf beim 9. Henstedt-Ulzburger Jazzfest am 12. Februar.

Quelle: Privat

Henstedt-Ulzburg. Das Forum-Programm:

Sonnabend, 23. Januar. Das Improvisationstheater „Stadtgespräch“ ist zu Gast (20 Uhr). Die Gruppe trat bereits vor einem Jahr mit großem Erfolg in Henstedt-Ulzburg auf. Ihr Konzept sieht vor, gemeinsam mit dem Publikum eine Geschichte zu entwickeln. Dank Improvisation und unvorhersehbaren Wendungen wird es erfahrungsgemäß sehr lustig.

Sonnabend, 30. Januar. Das „Duo Impakt“ (20 Uhr) sind Olga Dubowskaja aus der Ukraine und Olesya Salvytska aus Weißrussland. Die beiden Frauen spielen auf Mandoline beziehungsweise Domra (einer russischen Laute) und Klavier – eine in Deutschland ungewöhnliche Kombination. Geboten wird Musik aus drei Jahrhunderten, entstanden in verschiedenen Ländern. Das Publikum darf sich auf ein abwechslungsreiches Programm mit Seltenheitswert freuen.

Sonnabend, 6. Februar. Die Pianistin Edda Blufarb lebt seit 25 Jahren in Henstedt-Ulzburg. Sie wurde 2004 mit dem Kulturpreis der Gertraud-und-Heinz-Manke-Stiftung ausgezeichnet. Darüber hinaus machte sie bei internationalen Wettbewerben auf sich aufmerksam und engagiert sich mit großem Erfolg in der Nachwuchsförderung. Geboten wird Musik unter anderem von Frédéric Chopin und Johann Sebastian Bach (20 Uhr). Mit dem Erlös der Veranstaltung soll die Manke-Stiftung unterstützt werden.

Freitag, 12. Februar. Das 9. Jazz-Fest (ab 20 Uhr) wird im Bürgerhaus ausgerichtet. Auftreten werden die Hamburger Jazz Lips sowie das Blues-Duo Georg Schroeter und Marc Breitfelder. Die Jazz Lips spielen bereits seit 1970 zusammen. Sieben Musiker gehören zur Band, allesamt herausragende Solisten, die aber auch im kollektiven Spiel harmonieren. Genau wie Georg Schroeter und Marc Breitfelder haben sie sich schon lange international einen guten Ruf erarbeitet.

Freitag, 19. Februar. Der Comedy-Abend mit Liz Matthis steht unter dem Motto „Deutsch-amerikanische Missverständnisse“ (19.30 Uhr).

Sonnabend, 20. Februar. Bei einer Ausstellung (12 bis 17 Uhr) werden die Ergebnisse einiger Workshops zu sehen sein, die während der jüngsten „Nordlichtfreizeit“ der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Henstedt-Ulzburg nahe der polnischen Grenze entstanden.

Das Forum lädt außerdem noch ein zu einem Vortrag des Naturschutzbundes zum Thema „Austernfischer und Seeregenpfeifer“ (Donnerstag, 3. März, ab 19.30 Uhr), zu plattdeutschen Geschichten mit Matthias Stührwoldt (Donnerstag, 14. April, ab 19.30 Uhr) sowie zu einem Auftritt des Kindertheaters Wackelzahn (Donnerstag, 23. Juni, ab 11.35 Uhr).

Der Eintritt zu einigen Veranstaltungen ist kostenlos, für andere werden bis zu 15 Euro verlangt. Karten können im Vorverkauf beispielsweise im Ticketcenter Henstedt-Ulzburg an der Hamburger Straße 77 erworben werden (Telefon 04193/9657070).

Weitere Informationen zum kompletten Programm auf www.forum-hu.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3