3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Skepsis gegenüber Erdkabeln

Henstedt-Ulzburg Skepsis gegenüber Erdkabeln

Die Planungen für die Ostküstenleitung gehen voran: Noch 2016 will Stromnetzbetreiber Tennet die Anträge für die 380-kV-Stromtrasse  auf den Weg bringen, mit Teilerdverkabelung in Henstedt-Ulzburg und Kisdorferwohld. Die Pläne wurden jetzt öffentlich vorgestellt. Doch der Widerstand bleibt.

Voriger Artikel
Ford Fiesta im Fehrsweg angefahren
Nächster Artikel
Aktionswoche gegen Gewalt

Steffen Schacht befürchtet unabsehbare Folgen für die Landwirtschaft, wenn die Ostküstenleitung per Erdkabel durch Henstedt-Ulzburg geführt wird.

Quelle: Lutz Timm
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3