25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Schlangestehen zum Schunkeln

Oktoberfest bei Möbel Kraft Schlangestehen zum Schunkeln

Wenn es darum geht, im Dirndl oder der Krachledernen zum Feiern loszuziehen, gibt man sich auch im Norden gerne bayerisch. Der Zuspruch beim großen Oktoberfest von Möbel Kraft ist ungebrochen. Laut Vorstandsmitglied Günter Loose wurden in diesem Jahr rund 40000 Besucher gezählt.

Voriger Artikel
"Die Schule macht uns froh!"
Nächster Artikel
200 Bäume mussten weichen

Volle Hütte: Die Schlange vor dem Oktoberfestzelt wurde zeitweise lang und länger.

Quelle: Sönke Ehlers

Bad Segeberg. Im Vergleich zum Vorjahr war die Gesamtzahl an den drei Wochenenden leicht rückläufig, aber das hatte laut Loose Termingründe: „Uns fehlte ein voller Tag.“ Der Tag der deutschen Einheit lag diesmal auf einem Sonnabend; traditionell geht es am Vorabend des Feiertags im Festzelt hoch her, weil die meisten Besucher am Morgen danach ausschlafen können. So wurde in den Vorjahren auch an einem normalen Werktag vor dem 3. Oktober von mehreren tausend Gästen gefeiert. Dieser Effekt entfiel diesmal.

 Auch wenn das Festzelt bis zu 2500 Besucher aufnehmen kann, war der Andrang mehrfach so groß, dass der Eingang vorübergehend geschlossen werden musste. „Am letzten Sonnabend war das sogar schon um 18.45 Uhr“, schildert Loose. Die Besucherschlange zog sich einmal quer über den Möbel-Kraft-Parkplatz. Die Security-Mitarbeiter am Eingang zählten genau mit, um das Zelt nicht zu überfrachten. Erst sobald Gäste das Gelände verließen, durften die Nächsten zum Schunkeln nachrücken. So kamen im Laufe eines Abends und der Nacht gut und gerne 5000 Menschen zum Feiern. Loose: „Wir haben eine hohe Fluktuation.“ Mitunter musste man jedoch mehrere Stunden auf den Einlass warten. Das hat sich unter den Fans aber längst herumgesprochen, so dass viele schon sehr rechtzeitig zum Feiern aufbrechen.

 Jahr für Jahr werden bei Möbel Kraft ungefähr 30000 Liter Oktoberfest-Bier aus der Paulaner-Brauerei ausgeschenkt; außerdem lassen sich die Gäste etwa 6500 Grillhax’n und 3500 Weißwürste schmecken.

 „Ich bin hochzufrieden!“, sagte Kraft-Vorstand Loose. Das Oktoberfest sei zwar kostendeckend, im Grunde aber nach wie vor eine Marketing-Aktion, mit der das Möbelhaus für positive Mund-zu-Mund-propaganda sorgt.

 Die nächste Veranstaltung aus dieser Kategorie beginnt schon in wenigen Wochen. Am Freitag, 27. November, beginnt der Weihnachtsmarkt mit großer Eislaufbahn. Bis Heiligabend können die Kraft-Kunden in sonstigen Gartenmöbel- und Polstermöbelzelt zwischen Kunstgewerbe, Gewürzen und allerlei anderen weihnachtlichen Artikeln stöbern. Schlittschuhfreunde haben sogar bis Sonntag, 10. Januar, die Möglichkeit, auf den Kufen, die ihnen die Welt bedeuten, über die Eisfläche zu gleiten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3