20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Schöne Ausflugsziele in der Aktivregion

Holsteiner Auenland Schöne Ausflugsziele in der Aktivregion

Der Verein Holsteiner Auenland e.V. verteilt zum zehnjährigen Bestehen Plakate mit 28 Ausflugszielen der Region an alle Bildungseinrichtungen. Dabei geht es vor allem darum, einen Überblick für Kinder zu schaffen.

Voriger Artikel
Erinnerung an erschossenen KZ-Häftling
Nächster Artikel
Bad Segebergs neue Majestäten

Noch vor Beginn der Sommerferien werden die druckfrischen Plakate verteilt an Kindertagesstätten, Schulen und andere Bildungseinrichtungen im Holsteiner Auenland, das die Städte Bad Bramstedt und Barmstedt sowie die Ämter Bad Bramstedt-Land, Kaltenkirchen-Land, Hörnerkirchen, Boostedt-Rickling, Rantzau und Kellinghusen umfasst.

Quelle: Anna Maria Persiehl

Bad Bramstedt. Der Verein Holsteiner Auenland e.V. wurde Ende 2007 gegründet, um als Verbund für ein Gebiet mit gut 90000 Einwohnern die Anerkennung als Aktivregion und somit Fördergelder der EU für Projekte zu bekommen.

Zum zehnjährigen Bestehen hat der Verein, seit drei Jahren Holsteiner Auenland LAG Aktivregion e.V. – LAG steht für Lokale Aktionsgruppe – das Plakat „Holsteiner Auenland – Erlebnis- und Lernorte für Schule und Kita“ herausgegeben. Noch vor Beginn der Sommerferien werden die druckfrischen Plakate über die Ämter verteilt an Kindertagesstätten, Schulen und andere Bildungseinrichtungen im Holsteiner Auenland, das die Städte Bad Bramstedt und Barmstedt sowie die Ämter Bad Bramstedt-Land, Kaltenkirchen-Land, Hörnerkirchen, Boostedt-Rickling, Rantzau und Kellinghusen umfasst. Zusammengestellt sind 28 lohnenswerte Ausflugsziele für Kinder. In Bad Bramstedt und den Gemeinden des Amtes Bad Bramstedt-Land sind es zum Beispiel Wildpark Eekholt in Großenaspe, der Golfbauernhof in Wiemersdorf, der Garten der Sinne in Bad Bramstedt und der Waldlehrpfad Hasselbusch in Mönkloh.

Wer Interesse an diesem Plakat hat, das auf einer Karte das Gebiet des Holsteiner Auenlandes zeigt mit den Kontaktdaten für die Ausflugsziele, kann sich an die Geschäftsstelle der Aktivregion wenden (E-Mail an: info@holsteinerauenland.de)

Von Anna Maria Persiehl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3