20 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Erste Frau als Feuerwehr-Chefin

Hüttblek Erste Frau als Feuerwehr-Chefin

Yvonne Boese ist die erste Frau an der Spitze einer Feuerwehr im Kreis Segeberg. Auf der jüngsten Gemeindevertretersitzung wurde die 37-jährige Erzieherin zur neuen Wehrführerin der 23-köpfigen Freiwilligen Feuerwehr Hüttblek ernannt.

Voriger Artikel
Bergung mit schwerem Gerät
Nächster Artikel
Leid wie Freude erfahren

Yvonne Boese übernimmt das Amt des Wehrführers von Frank Timmermann.

Quelle: Alexander Christ

Hüttblek. Yvonne Boese ist Nachfolgerin von Frank Timmermann, der auf eine erneute Kandidatur verzichtet hatte. Von ihren Kameraden gewählt worden war sie im Februar.

 Ebenso einstimmig wie seinerzeit die Feuerwehrleute bestätigten nun die acht anwesenden Mitglieder der Gemeindevertretung den Beschluss der Brandschützer. Yvonne Boese trat 2013 in die Freiwillige Feuerwehr Hüttblek ein. „Zuvor war ich 13 Jahre aktives Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr Tremsbüttel im Kreis Stormarn“, erklärte die neue Wehrführerin.

 Boeses Ernennung vorausgegangen war die offizielle Verabschiedung ihres Vorgängers Timmermann. Er ist zudem Gemeindevertreter und designierter Nachfolger des Bürgermeisters Hans-Hinrich Thies (74), der sein Amt noch vor Ablauf der regulären Wahlperiode bis 2018 an Timmermann übergeben möchte.

 „Du warst 15 Jahre Wehrführer in Hüttblek und hast viel für die Feuerwehr und unser Dorf geleistet. In deiner Amtszeit wurde unter anderem das Feuerwehrhaus modernisiert und um den Dorfgemeinschaftsraum erweitert. Das verdient Respekt und Anerkennung“, befand Bürgermeister Thies. Der Feuerwehr bleibt der selbstständige Zimmerermeister Timmermann, der nach seiner Verabschiedung von den Gemeindevertretern einstimmig zum Ehrenwehrführer ernannt wurde, auch künftig als aktives Mitglied erhalten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3