9 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Strandbad mit guter Bilanz

Ihlsee Bad Segeberg Strandbad mit guter Bilanz

Der nasskalte Sommer konnte dem Strandbad Ihlsee in Bad Segeberg das Saison-Ergebnis nicht verhageln. „Wir hatten 15032 Tagesgäste“, schildert der technische Leiter Rüdiger Ostwald. Damit liege das Bad deutlich über dem Vorjahres-Ergebnis mit rund 13000 Wasserratten.

Voriger Artikel
Beifall für den Bürgermeister
Nächster Artikel
Ran an die Erdäpfel

In diesem Jahr kamen mehr Badegäste an den Ihlsee als 2015.

Quelle: Andreas Wicht

Bad Segeberg. Hinzu kommen noch die 920 Besitzer von Jahreskarten. „460 davon sind Schüler“, sagt Ostwald. „Gerade für sie ist das ideal.“ Viele nutzen die Möglichkeit, nach dem Unterricht mal eben ins Wasser zu springen – und das ganz spontan. Die Badegäste müssen für 2017 übrigens keine Preiserhöhungen befürchten. Ostwald: „Nächstes Jahr bleiben die Preise stabil.“ Ein Erwachsener zahlt 35 Euro für eine Jahreskarte, Schüler und Studenten erhalten dieses Ticket für 15 Euro. Alle, die noch nicht ihren sechsten Geburtstag gefeiert haben, dürfen kostenlos zum Planschen kommen. Tagesgäste zahlen 2 Euro – egal, ob es sich um Kinder oder Erwachsene handelt.

 Einige von ihnen treiben allerdings in Zeiten, wo die Kasse nicht mit Personal besetzt ist, Schindluder mit dem Kassenautomaten. Dort ist ausdrücklich zu lesen, dass pro Tageskarte nur ein einziger Badegast durch die automatisch öffnende Tür gehen darf. Die Aufzeichnungen der Videokamera belegen laut Ostwald allerdings, dass in manchen Fällen bis zu sieben Personen nach dem Kauf einer Karte durchgehuscht sind. So haben sich im Laufe des Sommers rund 500 Menschen den Zugang zum Strandbad erschlichen. Manche von ihnen wurden auf den Filmen wiedererkannt. „Die haben wir dann angesprochen und stark ermahnt“, sagt Ostwald ein wenig verärgert. „Manche haben dann eine Jahreskarte gekauft.“ Es werde aber künftig jeder illegale Zugang zur Anzeige gebracht.

 Doch von diesen Ärgernissen abgesehen, ist der Technische Leiter hochzufrieden. „Wir haben wirtschaftlich gearbeitet – das Bad trägt sich.“ Seit 2015 wird der Badebetrieb nämlich nicht mehr von der Stadt beziehungsweise der damaligen Mittelzentrums-Holding (MZH) organisiert, sondern vom privaten „Förderverein Ihlsee-Strandbad“. Dessen Führungs-Team besteht aus Tete Simonsen, Dieter Medow und Dieter Stut. Besonders das von Stut ausgearbeitete Strandbad-Konzept habe gegriffen, lobt Stut - und die Nachfrage der Bad Segeberger sei hervorragend. Ostwald: „Das hat hier eingeschlagen wie eine Bombe.“ Auch der Kiosk, an dem Snacks und Getränke verkauft werden, wird gut angenommen.

 Einziger fest angestellter Mitarbeiter ist der Technische Leiter; in der Sommersaison wird er durch sechs 450-Euro-Kräfte unterstützt. „Wir alle haben eine Rettungsschwimmerausbildung gemacht“, betont Ostwald.

 Für Tagesgäste ist die Badesaison bereits beendet. Jahreskarten-Inhaber können noch bis zum 31. Oktober ins derzeit 15 Grad Celsius kühle Nass hüpfen. Wer seine Karte auch im Winterhalbjahr nutzen möchte, muss sie dafür (kostenlos) von Ostwald freischalten lassen.

 Für ihn beginnt nun die Zeit der Reparaturen und Ausbesserungen. Unter anderem sollen die unansehnlichen grünen Verblendungen an den Strandbad-Gebäuden verschwinden. Die Duschen und Umkleideräume waren schon vor der Saison 2016 überholt worden.

 „Leider Gottes ist auch für uns Vandalismus ein Problem“, berichtet der Badmitarbeiter. So seien die Ketten, die die Schwimmbereiche absperren, abgerissen worden. Auch Mülltonnen wurden in den See geworfen. Unter dem Sprungturm entdeckten Ostwald und ein Bekannter beim Tauchen jede Menge Müll. Sogar ein zerfledderter Regenschirm fand sich auf dem Seegrund in 8,50 Metern Tiefe. Auch das Schild „Grenze für Nichtschwimmer“ lag dort. Gänzlich verhindern – das wissen Ostwald und seine Mitstreiter im Verein – lässt sich solcher Unfug nicht. Doch davon wollen sie sich ihren Elan für die nächste Badesaison nicht nehmen lassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3