8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Produktionsschule gut gestartet

Jobcenter Produktionsschule gut gestartet

Seit Mitte des Jahres bereitet die „Produktionsschule“ des Jobcenters Jugendliche mit Problemen im Kreis Segeberg auf das Berufsleben vor. Bei JobA in Bad Segeberg zogen Vertreter des Projekts, das 350000 Euro im Jahr kostet, eine erste Bilanz: Die Startphase sei erfolgreich verlaufen.

Voriger Artikel
Irrer Aufwand fürs Amt
Nächster Artikel
Containerstadt für Flüchtlinge

Der Bau der Futtergondeln ist den jungen Leuten in der Holzwerkstatt von JobA in Bad Segeberg schnell gelungen. Das zeigen (Bild oben, von links) Delf Siebke (22, aus Schmalensee), Jordan Haak (18, aus Bornhöved), Tobias Dzaack (22, aus Trappenkamp), Michael Witthohn (21, aus Bad Segeberg) und Vanessa Wollgast.

Quelle: Petra Stöver
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3