4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Erinnerung als Pflichtaufgabe

KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen Erinnerung als Pflichtaufgabe

Nachdem in der Woche zuvor bereits Vizekanzler Sigmar Gabriel der KZ-Gedenkstätte Springhirsch einen Besuch abgestattet hatte, war diesmal Anke Spoorendonk, Ministerin für Kultur des Landes Schleswig-Holstein, gekommen. Anlass war die Einweihung des neuen Eingangsgebäudes.

Voriger Artikel
Premiere der Karl-May-Spiele abgebrochen
Nächster Artikel
Mehr Kinder, größere Räume

Im Gespräch bei der Einweihung (von links): Uta Körby (Beisitzerin im Trägerverein der KZ-Gedenkstätte und Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft Gedenkstätten Schleswig-Holstein), Friederike Löffert-Prokatis (Leiterin des Ministerbüros von Anke Spoorendonk) und Uwe Czerwonka (Vorsitzender des Trägervereins).

Quelle: Ulrike Bundschuh
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3