18 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Allerhand los in der Innenstadt

Kaltenkirchen Allerhand los in der Innenstadt

Auf unterschiedliches Besucherinteresse stieß der verkaufsoffene Sonntag in Kaltenkirchen. Während die Geschäfte in der Innenstadt gut frequentiert wurden, war im Ohland-Park wenig los. Auch bei Dodenhof herrschte eine nicht ganz so hohe Kundennachfrage wie sonst bei den Sonntagsverkäufen.

Voriger Artikel
Von Mongolei bis Malaysia
Nächster Artikel
Filmkunst statt Massenware

Irene und Hans-Hermann Möller aus Barmstedt sind begeistert, dass es jetzt eine große Parfümerieabteilung bei Dodenhof gibt. „Bei uns gibt es so etwas nicht, deshalb mussten wir immer nach Elmshorn fahren.“

Quelle: Ulrike Bundschuh

Kaltenkirchen. Damit hatte sicher auch das Oktoberfest der Kaltenkirchener Bank am Bahnhof zu tun, dass die Massen wegen des Auftritts der Kultband Torfrock gerade am Sonntagnachmittag anzog.

 Zufrieden war Kerstin Rehder von Elektro-Ahrens. „Bei uns war gut zu tun.“ Und auch Ingeborg Wittkugel, Inhaberin der Buchhandlung Fiehland, freute sich über das große Interesse. „Der Zulauf zum Oktoberfest der Kaltenkirchener Bank hat auf uns abgestrahlt, und die Harry-Potter-Aktion ist so gut angekommen, dass unsere Buch-Vorräte am Abend fast komplett verkauft waren.“ Auch Petra Gröschner von „Das Steckenpferd“ freute sich über viel Bewegung auf der Straße und auf dem Grünen Markt, die auch auf ihr Geschäft abstrahlte.

 Die Firma Jamo-Events hatte eine Reihe von lustigen Oktoberfest-Spielen organisiert. Dazu gehörten unter anderem das Bierkrugstemmen, das Bierkrugschubsen oder Dosenwerfen. Lange Schlangen bildeten sich beim Aquazorbing im großen Pool. Kinder schlüpften dabei in große, aufblasbare und durchsichtige Bälle und versuchten, wie in einem Hamsterrad über das Wasser zu wandeln. Vor dieser Attraktion bilden sich den ganzen Tag über lange Schlangen.

 Auch Dodenhof hatte an diesem verkaufsoffenen Sonntag wieder seine Türen geöffnet. Die Kunden konnten neben der neuesten Herbstmode auch schon einen ersten Eindruck von der neuen großen Parfümerie-Abteilung gewinnen, die gerade fertiggestellt wird. „Offizielle Eröffnung dafür wird am Mittwoch, 28. September, sein. Wir hoffen, dass bis dahin alles fertig ist“, sagte Modehausleiter Michael Juhr. Eine Lego-Aktion im Außenbereich des Mode- und Einrichtungshauses erfreute viele Kinder, die auch noch an einem Gewinnspiel teilnehmen konnten. Zu Tatex an der Kieler Straße kamen viele Stammkunden.

 Die Geschäfte des Ohlandparks mussten sich dagegen mit wenig Gästen zufrieden geben. Es war schade, dass das große Festzelt meist ebenso leer blieb wie die Läden, so dass dort kaum Oktoberfestatmosphäre aufkam.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3