2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Seniorenhaus wird akzeptiert

Kaltenkirchen Seniorenhaus wird akzeptiert

Fast 100 Besucher waren in den Ratssaal gekommen, um aus erster Hand möglichst viele Einzelheiten über das 12-Millionen-Projekt einer neuen Seniorenresidenz nahe des Bahnhofs in Kaltenkirchen zu erhalten. Zwar gab es einige kritische Kommentare, doch infrage gestellt wurde der Bau nicht.

Voriger Artikel
„Wir für Ellerau“ feiert Jubiläum
Nächster Artikel
Stegner stellte sich den Fragen

Zur Informationsveranstaltung über die neue Seniorenresidenz kamen rund 100 Besucher ins Kaltenkirchener Rathaus.

Quelle: Klaus-Ulrich Tödter

Kaltenkirchen. In unmittelbarer Bahnhofsnähe plant die Residenz-Gruppe Bremen eine Seniorenpflegeeinrichtung mit Hotelcharakter. In dem Gebäude sollen 122 stationäre Pflegeplätze entstehen. Es werden nur Einzelzimmer mit eigenem Bad angeboten. Neben dem klassischen Einzelzimmer mit bis zu 24 Quadratmetern soll es auch Komfortzimmer mit bis zu 35 und Pflegesuiten mit bis zu 61 Quadratmetern geben. Die Suiten werden im obersten Stockwerk angelegt und verfügen über Dachterrassen. Zudem wird es eine öffentlich zugängliche Cafeteria sowie noch eine zu vermietende Gewerbefläche im Erdgeschoss geben.

 In der Diskussion wurden Bedenken geäußert, dass zu wenig Parkplätze zur Verfügung stehen könnten. Dem widersprach Bürgermeister Hanno Krause. Rund um den Bahnhof ständen 250 Plätze zur Verfügung. Dazu kämen 356 in der Parkpalette, nachdem deren Anbau fertig gestellt ist . „Ich glaube nicht, dass das hier zu einem Problem wird“, sagte Krause.

 Auch die Höhe des S-förmig gestalteten Neubaus - der höher als der Bahnhof wird - wurde hinterfragt. Stadtplaner Karsten Schwormstede verteidigte die Planung. Es sei durchaus gewollt, dass der Neubau um rund drei Meter den Bahnhof überrage, der sich der Bebauung wie in diesem Fall unterordnen müsse.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Klaus-Ulrich Tödter

Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3